Ressort
Du befindest dich hier:

Diese Sex-Stories sind nur schlecht!

Erotische Geschichten sind nicht nur erregend, sondern manchmal auch schauderhaft. Wer heuer den jährlich vergebenen "Bad Sex Award" einheimste.

von

Diese Sex-Stories sind nur schlecht!

"Seine Hand streifte ihre Nippel... Sie war wie erleuchtet"

© Thinkstock/iStock/Kiuikson

Ein Schaudern läuft über unseren Rücken. Leider ist es kein wohliger.

Erotische Literatur - das ist seit "50 Shades of Grey" ein Massenmarkt. Jeden Monat kommen im Fahrwasser des Weltbestsellers (die Verfilmung kommt 2015 in die Kinos) neue Sex-Geschichten in die Buchhandlungen. Doch leider handelt es sich in eher seltenen Fällen um wirklich gelungene Literatur, die unser Kopfkino und mehr anregt...

Seit 1993 vergibt die renommierte englische Literaturzeitschrift "Literary Review" den "Bad Sex Award", die Trophäe für die schlechteste, hahnebüchenste Sex-Szene des Jahres. Bei den ausgezeichneten Preisträgern handelt es sich keineswegs um Schund-Literaten. Tom Wolfe, Norman Mailer oder Jonathan Littell dürfen sich bereits mit der zweifelhaften Ehre schmücken.

Ben Okri: "Bad Sex Award"-Preisträger 2014

In diesem Jahr geht der "Bad Sex Award" an den nigerianischen Autor Ben Okri. Denn der "Booker-Prize"-Träger formulierte in seinem zehnten Oeuffre "The Age of Magic" folgende Szene:

"Als seine Hand ihren Nippel streifte, wurde ein Schalter umgelegt und sie war wie erleuchtet. Er berührte ihren Bauch, und es schien, als brannte seine Hand durch sie hindurch. Er verschwendete beiläufige Berührungen an ihrem Körper, und bittersüße Empfindungen fluteten ihr Hirn. Sie wurde Orten in sich bewusst, die nur von einem Gott mit Sinn für Humor dort versteckt worden sein konnten."

Das ist schon wunderbar übel – wäre es nach uns gegangen, dann hätte die Trophäe aber der ebenfalls nominierte japanische Kultautor Haruki Murakami nach Hause gebracht. Der beschreibt "Schamhaar, so nass wie ein Regenwald". Auch nicht schlecht ist de Stilblüte von Richard Flanagan: "Hände fanden Fleisch, Fleisch, Fleisch. Er fühlte das unwahrscheinliche Gewicht ihrer Wimper mit seiner eigenen. Er küsste den leichten, rosigen Abdruck ihrer Strumpfhose, der um ihren Bauch verlief wie der Äquator um die Erde."

Immerhin tragen die Schriftsteller die Auszeichnung mit Humor. Ben Okris Lektorin, die den Preis in seinem Namen entgegennahm, zitierte den Autor in der Dankesrede mit: "Diesen Award zu gewinnen, ist lustig, aber auch ein bisschen unwürdig - so wie Sex, wenn man ihn richtig macht."