Ressort
Du befindest dich hier:

Kleines Bade-1x1

Was wir tun, wenn es draußen fröstelt und wir dem stressigen Alltag entfliehen wollen? Wir checken natürlich ins Wellnessresort Badewanne ein!

von

Kleines Bade-1x1
© istockphoto.com
1

Ambiente
Bevor wir uns ins wohlig-warme Nass legen, ist es wichtig, die richtige Atmosphäre zu schaffen. Also zünde eine Duftkerze an, und lege dir das Lieblingsmagazin zur Seite. Die beste Zeit für ein heißes Vollbad ist übrigens 21 Uhr. Da wird unser Körper perfekt für eine angenehme Nacht vorbereitet, außerdem haben wir um diese Zeit einen feineren Geruchssinn und können ätherische Düfte intensiver genießen.

2

Weniger ist mehr
Je wärmer das Wasser, desto besser? Nein, eine gute Temperatur liegt zwischen 35 und 38 Grad. Ist das Wasser zu heiß, wird unser Herz-Kreislauf-System nämlich unnötig belastet, und die Entspannung ist dahin.

3

Badebegleitung
Das klassische Schaumbad, in dem man sich besonders gut verstecken kann, wird früher zum Wasser hinzugefügt. Badeöle sind besonders reichhaltig und kommen erst später in die Wanne. Danach wird die Haut nur leicht abgetupft, damit das Öl einziehen kann und seine Wirkung entfaltet. Ätherische Düfte entspannen, lassen uns frei durchatmen und fördern die Durchblutung.

4

Gute Nacht
15-20 Minuten sollte ein Bad dauern. Danach am besten gleich ins Bett kuscheln und vom nächsten Wellness-Abend träumen.

Thema: Wellness