Ressort
Du befindest dich hier:

Badevergnügen mit Kids

Sommer und Ferien! Juhu!! Was liegt da näher als die Kinderschar zusammenzusammeln und ab ins Freibad? WOMAN-Redakteurinnen verraten ihre Lieblingsbäder. Schicken Sie uns Ihre Tipps!


Badevergnügen mit Kids

Wir haben die Mamas unter den WOMAN -Redakteurinnen gefragt, welches Bad sie für den Sprung ins kühle Nass für sich und ihre Kids bevorzugen – und warum.

Petra Mühr, Redaktion Report & Motor :
„Meine zwei Jungs und ich bevorzugen die Ziegel- und Schotterteiche bei uns in der Umgebung (Bezirk Mödling). Die Gründe sind einfach aber vielfältig: kein gechlortes Wasser, trotzdem sauber. Eine größere Wasserfläche und zugleich mehr Platz zum Liegen. Keine kreischende Schwimmbadatmosphäre, trotzdem Spaß genug für Max (14) und Tim (12). Erstens ist der Großteil ihrer Freunde auch dort und es gibt oft Sportplätze in der Umgebung. Allergrößestes Plus in den Augen der Buben: Man kann hervorragend ins Wasser hüpfen, was wohl das allergrößte in dem Alter ist!“
Mehr von Petra Mühr lesen Sie in ihrem Blog unter myWOMAN.

Nana Siebert, WOMAN Online-Chefin :
"Ginge es nur um mich, wäre es ganz klar das Strandbad Alte Donau mit seinem schönen Buffet und der riesigen Liegewiese. Da meinem Pubertierenden aber nach Action ist: Das Stadionbad. . Dort gibt es einen 10-Meter-Sprungturm – perfekt für seine "Round-Ups" und andere sonderbar benamste Sprünge…"

Snezana Jovanovic, Assistentin der Chefredakteurin:
„Meine Tochter Divna (4) und ich gehen das ganze Jahr über regelmäßig schwimmen, am liebsten ins Brigittenauer Hallenbad. Das ist nahe, im Winter schön warm und auch in der Übergangszeit ein herrliches Platzerl. Wenn es aber im Sommer tatsächlich mal richtig heiß wird, dann findet man uns im Kinderfreibad Augarten. Wir lieben dieses Bad, weil man ohne Kind gar nicht rein kann und weil man dort vor allem Mütter mit Kleinkindern bis höchsten 8 Jahre antrifft. So sind wir unter uns und müssen uns keine Sorgen um jugendliche Rowdies machen.“

MyWoman-Communitymanagerin Jackie Hechmati:
„Eindeutig das Gänsehäufel. . Das Bad ist riesig und bietet für jeden etwas. Mein 10-jähriger und ich stehen besonders auf Wasserrutsche, Minigolf und Wellenbad!“
Mehr von Jackie Hechmati lesen Sie in ihrem Blog unter myWOMAN.

Daniela Dawson, Fotoredakteurin:
„Emily, meine kleine dreijährige Tochter, und ich haben unlängst auf der Donauinsel den Wasserspielplatz entdeckt, und wir sind restlos begeistert: Das Wasser ist schön seicht, es ist besonders geeignet für die kleinen der Kleinen und es kostet keinen Eintritt. Auch an heißen Tagen wird es zwar voll aber es ist nicht wirklich überlaufen. Das Tolle: Es gibt ein WC und einen kleinen Stand für’s leibliche Wohl, wie Pizza und Eis.“

Sie kennen ebenfalls tolle Bäder für Kinder? Schicken Sie uns Ihre Tipps an online@woman.at

Redaktion: Jackie Hechmati

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .