Ressort
Du befindest dich hier:

Bananensplit mit Lachsforelle

Ein gewagter Mix aus Süß & Pikant stimuliert derzeit unsere Geschmacks-Papillen! Ob Bananensplit von der Lachsforelle oder andere Food-Trends – auf solche kulinarischen Abenteuer lassen wir uns gerne ein.

von

Bananensplit mit Lachsforelle
© MV Medien

Besonders begabt bei diesen kreativen Kombis zeigen sich die "Jungen Wilden", die Nachwuchstars unter den Spitzenköchen: Die Idee, mit Banane und Lachs stammt von Top-Talent Michael Nährer.

Bananensplit mit Lachsforelle.

Zutaten:

Bananen:

100 ml Sahne
50 g Pommery-Senf
50 ml Honig
2 Bananen, reif, aber nicht weich

Kartoffel-Vanille-Espuma:

200 g Kartoffeln, mehlig kochend
75 ml Geflügelfond oder Rindssuppe
75 ml Sahne
150 ml Butter, flüssig
3 g Agar-Agar
1 Vanilleschote
Salz, Muskat

Lachsforelle:

4 Lachsforellen-Filets, grätenfrei
2 EL Butter
2 EL Olivenöl
Salz

Anrichten:

4 Lachsforellen-Filets, grätenfrei
30 g Mandeln, gehobelt und geröstet
50 g Erdäpfelwürfel, frittiert
4 TL Balsamico, süß

Zubereitung:

Bananen:

Die Sahne mit dem Pommery-Senf und dem Honig kurz aufkochen. Danach die geschälten und in Scheiben von etwa 15 Millimeter Stärke geschnittenen Bananen in die Senfsauce einlegen. Kurz mitkochen lassen. Danach die Pfanne vom Herd nehmen. Die Bananenstücke sollten nicht zu weich gegart werden.

Kartoffel-Vanille-Espuma:

Kartoffeln kochen und passieren. Den Geflügelfond mit Sahne, flüssiger Butter, Agar-Agar und Vanille aufkochen lassen. Dann die passierten Kartoffeln und die kochende Flüssigkeit mit einem Handmixer vermengen. Abschließend mit Salz und einer Prise Muskat abschmecken. Die heiße Masse durch ein feines Haarsieb streichen und noch heiß in eine iSi-Flasche füllen. Die Flasche verschließen und mit einer oder 2 Patronen füllen.

Lachsforelle:

Olivenöl und Butter in einer Pfanne erhitzen. Sobald die Butter zu schäumen beginnt, die leicht gesalzenen Filets mit der Hautseite nach unten in die Pfanne einlegen und bei mittlerer Hitze glasig fertig garen.

Anrichten:

Die Lachsforelle aus der Pfanne nehmen, die Haut abziehen und in der Mitte des Tellers platzieren. Darauf den Espuma dressieren, die Bananenstücke seitlich anlehnen. Die Erdäpfelwürfel und die gerösteten Mandelblättchen darüberstreuen und mit dem Balsamico finalisieren.

Rezept aus dem Kochbuch "Junge Wilde - Ein ungewöhnliches (Koch)Buch, MV Medien, € 29,90.

Mehr Food-Trends findest du auch in WOMAN 19/2013.

Thema: Rezepte