Ressort
Du befindest dich hier:

Barbara Hörnlein im WOMAN-Porträt –
"Häupl ist ihr google"

Barbara Hörnlein – das Porträt: Sie ist die starke Frau hinter Wiens Bürgermeister Michael Häupl. Sein erklärtes Ziel: die verlorene absolute Mehrheit für die SPÖ zurückgewinnen! Die Topmedizinerin wird ihn dabei unterstützen. Denn sie nimmt alle Hürden.


Barbara Hörnlein im WOMAN-Porträt –
"Häupl ist ihr google"

Mensch, wäre er nur kein Politiker! Dann wäre alles viel einfacher“ – dieser Gedanke kam Barbara Hörnlein, 48, noch nie. Nicht jetzt, wo ihr Lebensgefährte Michael Häupl, 61, seine nächste arbeitsreiche Amtsperiode als Wiener Bürgermeister antritt. Und auch nicht in den vergangenen Wochen, als er rastlos von einem Wahlkampftermin zum nächsten tingelte. Und kaum Zeit für sie hatte. Tagwache um sechs Uhr früh, Nachtruhe nie vor Mitternacht, und das freilich auch am Wochenende. Nicht viele Frauen würden bei so einem Tempo Schritt halten. Hörnlein schon …

Gipfelstürmerin
Schließlich ist die Fachärztin für Innere Medizin, Nephrologie und internistische Intensivmedizin seit 2007 Ärztliche Direktorin im Wilhelminenspital – und privat eine passionierte Bergsteigerin. Die Puste geht der Dame daher selten aus. „Sie hat schon den Montblanc und den Kilimandscharo bezwungen! Und sie wäre auch bereit, einmal mit dem Bundespräsidenten, der ja auch ein Bergfex ist, eine Tour zu gehen“, verrät uns eine Intima. Denn Hörnlein selbst ist mit Auskünften äußerst zurückhaltend – die Bühne überlässt sie lieber Häupl.

„Star Wars“-Fan
Am vergangenen Sonntag beim Mittagessen im „Silberwirt“ mit Journalisten und auch abends im Partyzelt vor der SPÖ-Zentrale in der Löwelstraße war die medienscheue Ärztin an der Seite ihres Bürgermeisters. Doch immer ein paar Schritte hinter oder neben ihm. Und wie es ihrer Gewohnheit entspricht, hielt sich Hörnlein von Fotografen und Fernsehkamerateams fern. Es gibt kein einziges gemeinsames Foto! Ihr Leitsatz „Das Gute soll siegen“ hat sich für den Fan von „Krieg der Sterne“ zwar bewahrheitet – immerhin bleibt die SPÖ mit über 44 Prozent die stimmenstärkste Partei in Wien. Aber einen Kommentar wollte Hörnlein trotzdem nicht abgeben.

Offenbar weiß „Frau Doktor“, dass jetzt mehr denn je Ausdauer und Kampfgeist gefragt sind. Ein Sportfreund hat einen Vergleich parat: „Auf die Frage, was für ein Gefühl es war, am Gipfel des Kilimandscharo angekommen zu sein, meinte Barbara: ‚Der Berg hätte keinen Meter höher sein dürfen‘!“ Doch auch wenn Hörnlein über solche Überwindungen scherzen kann, zeigt ihr Hobby einmal mehr, welchen unglaublichen Biss sie hat. Den Großglockner soll sie vor ein paar Jahren binnen einer Woche dreimal bezwungen haben: wandernd, laufend und mit dem Rad! Dass da neben körperlicher Fitness auch eine gehörige Portion mentaler Stärke vorhanden sein muss, liegt auf der Hand.

LESEN Sie das gesamte Porträt in WOMAN 21/2010!

Redaktion: Petra Klikovits