Ressort
Du befindest dich hier:

Barbara Karlich verriet WOMAN ihr Bettgeheimnis

Vor ein paar Monaten gab´s noch Scheidungsgerüchte - und Karlich und Hofbauer kirchlich heiraten. In WOMAN schreibt TV-Queen Barbara Karlich über ihr Bettgeheimnis.


Barbara Karlich verriet WOMAN ihr Bettgeheimnis
©

Bett, Schlafen, Schlafzimmer. Hier bin ich in meinem Element, hier kann ich Tipps und Tricks sowie wirklich wichtige Erfahrungen weitergeben. Das ist in etwa so, als wenn Wladimir Klitschko übers Boxen schreiben dürfte.

Schon als Teenie war lange unklar, ob ich nicht eventuell an Narkolepsie leide, da ich die meiste Zeit im Bett verbrachte und regelmäßig zu spät zur Schule kam. Meine Mutter erzählte später gerne, dass ich bereits als Kleinkind überzeugter Fan des gepflegten Mittagsschlafs war (bei uns wurde nicht ich von meinen Eltern zum Schläfchen gezwungen, sondern umgekehrt) – und bis heute bin. In der Schulzeit träumten andere Mädchen von Ponys und Partys, ich jedoch von Hängematten und Himmelbetten.

Meine Liebe zum „Mützeln“ setzte sich sowohl bei meinem Studium als auch bei meinen ersten Radiomoderationen nahtlos fort. Gelernt und gegessen wurde im Bett, als Morgenmoderatorin durfte ich täglich bereits gegen 19 Uhr in die Heia. Das Leben war, sagen wir einmal, ein Traum. Auch als ich durch viel Glück und in einer zufälligen Wachphase vor gut zwölf Jahren die Barbara Karlich Show übernahm, spielte der Job mir ganz hervorragend in die Schlafkarten. In dieser Zeit bekam ich auch meinen treuesten Bettkomplizen aller Zeiten, und es handelte sich um keinen Mann, sondern um meinen Lebenskater Sinclair.

Erotische Nächte.
Natürlich wurde bei mir im Bett nicht nur geschlafen, es gab für mich dort sehr prickelnde Momente – nämlich Essen. Nein, Spaß beiseite, als Genussmensch bin ich natürlich auch ein großer Fan der Erotik und der körperlichen Zuwendung. Hätte ich gewusst, was mir diese Leidenschaft beschert, wäre ich allerdings wahrscheinlich heute noch unberührt ...