Ressort
Du befindest dich hier:

So gelingt die Beach-Frisur

Ein Gefühl, als kämst du frisch vom Strand, das Haar ist verwuschelt und hat den vom Wind getrockneten Beach-Look? Wir zeigen dir, wie die Frisur gelingt.


Beach-Look

Einen sexy Beach-Look wie Lancaster-Model Hanalei Reponty? So geht's!

© hanaleireponty.blogspot.co.at

Wir lieben den entspannten Beach-Look! Die Haare im Out-of-Bed-Look, leicht verstrubbelt und dank des Salzwassers gut texturiert...

Wir verraten dir, wie du dir das Strandfeeling jeden Tag holst – und deiner Frisur mit ein paar Handgriffen den unwiderstehlichen Strandnixen-Look verleihst.

Für den Beach-Look benötigst du zunächst texturierenden Salz-Spray fürs Haar – etwa den got2b strand nixe (200 ml, 6,29 Euro) oder Couture Styling Spray à porter von Kèrastase (150 ml, 25,00 Euro).

got2b und Kèrastase haben Salzwasser-Sprays für Beach-Looks

Den Spray gleichmäßig auf das trockene oder handtuchtrockene Haar sprühen und wie gewünscht kneten oder verwuscheln. Bei feinem Haar solltest du den Salz-Spray lieber auf trockenem Haar anwenden um mehr Volumen zu erhalten. Anschließend föhnen (dabei nicht bürsten, sondern lieber mit den Händen frisieren) oder einfach durch eine leichte Brise lufttrocknen lassen. Merke: Der Look ist dann perfekt, wenn er eben nicht perfekt ist!

Du hast glattes Haar? Das bedeutet nicht, dass du auf sexy Beach-Wellen verzichten musst! Bei Verwendung eines Locken-Stabs erzielst du auf glattem Haar texturierte Wellen wie die von einer Strandnixe. Und so geht's:

1

Das richtige Glätteisen: Am Besten eignet sich ein flaches Glätteisen. Bei dickerem Haar empfiehlt sich eine sehr hohe Temperatur um 450 Grad. Bei feinerem Haar sollte man mit einer geringeren Hitze starten, da es nicht solange braucht, bis sich das Haar lockt. Wichtig: Das Haar vor der Behandlung mit dem Glätteisen mit einem Föhn-Spray oder anderen Pflegeprodukten schützen.

2

Haar hochklammern: Das Haar in einzelne Strähnen unterteilen (sie sollten nicht zu dick sein). Die nicht benötigten Strähnen zunächst am Oberkopf festbinden oder mit Klammern feststecken.

3

Curls ziehen: Mit kräftigen Zug nach unten arbeiten, dann eine halbe Drehung machen und bis zum Ende der Strähne ziehen. Kurz innehalten. Tipp: Hält man das Glätteisen horizontal, ergibt dies "beachy" Wellen – vertikal ergibt es Curls. Am Hinterkopf braucht es ein wenig Übung – am besten bittest du eine Freundin um Hilfe.

4

Glanz-Finish: Als Finish einen haselnussgroßen Klecks Pflege (sehr gut eignet sich Haaröl) auf die Handflächen geben und in die Haare einkneten. Will man dem Look längere Haltbarkeit geben: Noch ein wenig Spray auftragen!

Thema: Haare