Ressort
Du befindest dich hier:

Das vegane Beauty Blog: Once Upon A Cream

Hinter dem märchenhaften Namen des österreichischen Blogs verbergen sich kreative - sowie vollkommen tierversuchsfreie - Inhalte rund um das Thema Beauty.

von

Once Upon a Cream
© Once Upon a Cream

Danielas Leidenschaft für Make-up und Beauty bekommt zum Glück nicht nur ihr direktes Umfeld zu sehen. Denn dank ihres Blogs Once Upon A Cream finden alle, die sich gerne einschmieren, ankrixeln, nachpudern oder umfrisieren online eine kleine Schatzkiste mit hübschen Dingen. Und all dies noch dazu mit frisch gereinigtem Gewissen, schließlich sind sämtliche hierin vorgestellten sowie getesteten Produkte vegan und tierversuchsfrei. Wir haben mit der bewusst und dennoch - oder gerade deswegen - sehr genussreich lebenden Bloggerin gesprochen:

WOMAN: Bitte beschreibe dich kurz selbst.
Daniela: Ich bin Daniela, eine rothaarige Wienerin mit schwedischen Wurzeln. Ich liebe Kosmetik und Tiere, reise gerne um die Welt, bin eine hoffnunglose Müslischüssel- und Tassensammlerin und lebe vegan.

WOMAN: Bitte beschreibe dein Blog kurz selbst.
Daniela: Müsste ich Once Upon A Cream in vier Worten beschreiben würde ich sagen: Beauty Blog. Vegan. Tierversuchsfrei. Made in Austria. Ich habe mit Once Upon A Cream vor ein paar Jahren als gewöhnlichem Beautyblog gestartet. Als ich mich nach 12 Jahren als Vegetarierin für den nächsten logischen Schritt entschieden habe, mich vegan zu ernähren, wurde mein Blog mit mir "mitveganisiert". Mein Ziel ist zu zeigen, wie groß und breit die Auswahl an schicken, veganen und tierversuchsfreien Kosmetikprodukten ist. Es gibt keinen Grund mehr, Tiere für unsere Schönheit und Pflegebedürfnisse leiden zu lassen. Und sie leiden wirklich. Was mich besonders freut ist, dass auch das öffentliche Interesse stark gestiegen ist, seitdem mein Beauty Blog vegan & tierversuchsfrei ist.

WOMAN: In welchem Alter hast du begonnen, dich für Beauty zu interessieren? Und gab es vielleicht einen bestimmten Anlass dazu?
Daniela: Meine Leidenschaft für Make-up und Beauty begleitet mich schon mein halbes Leben. Ich kann mich noch an ein Faschingsschminkbuch erinnern, das ich als Kind bekommen habe und es unglaublich faszinierend fand, wie aus einem jungen Mädchen in wenigen Schritten eine alte, graue, faltige Dame geschminkt werden kann. Generell interessiere ich mich bis heute weniger für das "Schön schminken", mein Herz schlägt für die Maskenbildnerei und das Special F/X Make-up. Seit 2003 bin ich ausgebildeter Make-up Artist, das unterstützt mich beim Bloggen natürlich ebenfalls sehr.

Once Upon a Cream

WOMAN: Was hat sich in deinem Leben dank Deinem Blog verändert?
Daniela: Seitdem ich blogge habe ich vor allem viel Neues dazugelernt. Man setzt sich ständig mit neuen Dingen und Themen auseinander, die einen voran treiben und das Bloggen spannend halten. Angefangen vom Suchen und Finden neuer Marken, Produkte, Fakten über Tierversuche und Inhaltsstoffe bis hin zur Fotografie und neuen Technologien. Allen voran sind es aber die vielen lieben Menschen, die ich ohne dem Blog bestimmt nicht kennengelernt hätte.

WOMAN: Wurdest du schon einmal auf der Straße erkannt? Und wenn ja, wie war das erste Mal?
Daniela: Mein Blog ist zwar öffentlich zugänglich, trotzdem sehr persönlich. Ich finde direkten und persönlichen Kontakt zu meinen Leserinnen toll und wichtig, allerdings ist mir meine Privatsphäre ebenso heilig. Ich bleibe daher bis auf ein paar veröffentlichte Schnappschüsse lieber hinter der Kamera als davor, somit wurde ich auch noch nicht auf der Straße erkannt.

WOMAN: Gibt es aktuell etwas, das du unbedingt haben möchtest und vielleicht schon darauf sparst?
Daniela: Das Einzige, auf das ich spare sind Reisen. Dafür gebe ich gerne viel Geld aus. Seitdem ich vegan lebe sind Reisen für mich umso spannender, da man Orte, an denen man schon war komplett neu erlebt, vor allem kulinarisch. Was das Shoppen von Beautyprodukten betrifft, ist das meiste glücklicherweise erschwinglich, somit kann ich hier ganz spontan zuschlagen und muss nicht lange auf etwas hinsparen.

Once Upon a Cream

WOMAN: Du betreibst ein Blog, Accounts auf Facebook, Instagram,.. – aber was bevorzugst du davon und warum?
Daniela: Abseits vom Blog, das den meisten Raum für gut recherchierte Artikel oder aufwändige Testberichte lässt, ist Once Upon A Cream auf Facebook, Pinterest und Bleat zu finden. Auf Facebook poste ich abseits von Beautythemen auch rasch und kompakt Infos zu anderen interessanten (veganen) Themen oder Schnappschüsse von unterwegs. Pinterest finde ich herrlich, um sich von der Fülle an Bildern zu Make-up-Looks, Frisuren, Nail-Trends und neuen Kosmetikprodukten inspirieren zu lassen und sie zu sammeln. Besonders spannend ist das neue Netzwerk Bleat, das ähnlich funktioniert und vor allem für jene interessant ist, die sich für eine vegane Lebensweise interessieren und austauschen wollen. Vegane Rezepte, Restauranttipps, Beautyprodukte, etc. lassen sich hier einfach finden und teilen.

WOMAN: Was machst du abseits des virtuellen, also quasi im „realen“ Leben?
Daniela: Da ist gerade ein großer Umbruch im Gange. Ich glaube, es ist für mich nun endlich die Zeit gekommen meinem Herzen zu folgen. Beauty und Veganismus spielen dabei eine Rolle. Mehr möchte ich dazu aber noch nicht verraten...

WOMAN: Welche Blogs oder Websites liest du selbst gerne?
Zu meinen Lieblingsveggie-Blogs zählen Veggie Love, A Very Vegan Life, A Cherry on Top, Vegan Vienna und Eat This!.
Ich lese aber selbstverständlich auch abseits veganer Blogs bunt durch den Gemüsegarten, da habe ich Favoriten, die ich bereits seit Jahren verfolge wie Nio Till Fem, A Beautiful Mess, The Beauty Department oder Pugly Pixel.

Once Upon a Cream
Ein Tipp für veganen Eisgenuss zwischendurch darf auch nicht fehlen.

WOMAN: Wenn du dir jede Kooperation aussuchen könntest mit Deinem Label nach Wahl – was würdest Du gerne machen?
Daniela: Die Kooperation meiner Träume wäre dann wohl mit dem New Yorker Modelabel Vaute Couture. Die Gründerin und Designerin dahinter ist Leanne Mai-ly Hilgart, die heuer ihre Kollektion als erstes rein veganes Label auf der New York Fashion Week gezeigt hat. Ich habe sie bei meinem letzten New York Trip auch persönlich kennengelernt. Eine unglaublich sympathische Visionärin, mit der ich wahnsinnig gerne einmal zusammenarbeiten möchte.

WOMAN: Gibt es irgendwelche Beauty-Tipps, die Du mit unseren Leserinnen teilen würdest?
Daniela: Täglich abschminken, täglich Sonnenschutz auftragen, täglich viel Wasser trinken. So bleibt die Haut rein und gepflegt von innen wie außen. Mein ultimativer Beauty-Tipp ist allerdings eine ausgewogene, vegane Ernährung. So hält man Körper und Geist jung, fit und gesund. Ich finde die Menschen sparen an der falschen Stelle und geben zu wenig Geld für gute Lebensmittel aus, dabei ist das doch das Schönheitselixier schlechthin.

WOMAN: Wo soll es hingehen mit deinem Blog?
Daniela: Volle Kraft voraus! Vegan is the new black!

Once Upon a Cream
Danke für das Interview, liebe Daniela!
Thema: Vegan