Ressort
Du befindest dich hier:

Beauty-Expertin erklärt die 5 größten Fehler, die Influencerinnen machen

Seht ihr euch auch ständig Skincare-Tipps von Bloggerinnen und Influencerinnen in den Instagram-Storys an oder lest ihre Blogeinträge? Tja, die solltet ihr mit Vorsicht genießen.


Beauty-Expertin erklärt die 5 größten Fehler, die Influencerinnen machen

Wir sollten die Skincare-Trends auf Instagram nochmal hinterfragen...

© iStock

"Ich habe die Fehler der Influencerinnen schon hunder Mal gesehen und es macht mich wahnsinnig", erklärt Susan Yara zu ihrem YouTube-Video, dass sie kürzlich auf ihrem Channel "Mixed Makeup" veröffentlicht hat. Die Beauty-Expertin arbeitet seit 15 Jahren in der Beauty-Industrie, sie arbeitete u.a als Gesundheitsredakteurin bei Forbes, Glamour und New Beauty. Nun gibt sie ihre Expertise an ihre YouTube-Follower weiter und zeigt die 5 Hautpflege-Fehler auf, die wir auf Instagram schon häufig beobachten konnten.

Fehler #1: Hautpflege WÄHREND des Flugs

Die meisten Influencerinnen reisen sehr sehr viel und – wie wir alle wissen – Flugzeugluft tut unserer Haut alles andere als gut. Deshalb setzen sich viele Bloggerinnen ungeschminkt ins Flugzeug und filmen ihre Hautpflege-Routine kurz vor der Landung, um der Haut nochmal einen Boost an Feuchtigkeit zu geben.

»Die Luft im Flugzeug ist wie die Sahara – extrem trocken!«

Falsch , sagt Susan Yara, denn die Haut sollte VOR dem Flug vorbereitet werden. Ihr Tipp: Abschminken, einen haufen Feuchtigkeitscreme und Serum ins Gesicht und DANN in das Flugzeug steigen. Außerdem sei das Umfeld im Flugzeug kein guter Ort, um seine Skincare-Routine zu starten. Bakterien überall und verbrauchte, trockene Luft – das muss nicht in unser Gesicht.

Fehler #2: Produkte in falscher Reihenfolge verwenden

Ein Trend, der sich häufig in den sozialen Medien abzeichnet: Produkte werden in verkehrter Reihenfolge verwendet. Da kommt schon mal Face Mist als Abschluss, das eigentlich als Tonic nach der Reinigung verwendet werden sollte. Und Serum nochmal als Abschluss für einen Glowy Look. Laut Susan Yara gilt die Faustregel: Die flüssigsten Produkte zuerst, das heißt, Tonic, dann Serum und Feuchtigkeitscreme zum Abschluss. Klingt eigentlich logisch.

Fehler #3: Augencreme zu nah am Auge

Ein weiterer Fehler, den Susan auf Instagram beobachten konnte: Viele verwenden Augencreme zu nah am Auge. Das kann das Auge irritieren und sei überhaupt nicht notwendig. Durch die Bewegungen des Auges gerät Augencreme ohnehin immer näher ans Auge und verteile sich auf ganz natürliche Weise. Es ist also nicht nötig, das Produkt bis an den Wasserlinienrand zu schmieren. Ist notiert, Susan!

Fehler #4: Beauty-Op's oder Laserbehandlungen bei nicht qualifiziertem Personal

Ein Problem, das von Land zu Land unterschiedlich zu betrachten ist. Susan berichtet von Influencerinnen, die ihre Kosmetikbehandlungen wie Botox oder Laserbehandlungen bei unqualifizierten Personen durchführen lassen. Wer diesbezüglich auf der sicheren Seite sein möchte, googelt lieber einmal mehr als zu wenig.

Fehler #5: Viele Influencerinnen lassen sich zu jung auf Beauty-Behandlungen ein

Und mit Beauty-Behandlungen sind Hyaluronsäure-Behandlungen, Botox und andere Beauty-Treatments gemeint, die laut Susan für junge Influencerinnen unter 25 ungeeignet sind. Davon abgesehen, dass sie – wie der Name schon sagt – sehr viel Einfluss auf ihr junges Publikum haben.