Ressort
Du befindest dich hier:

Das waren die meistgegoogleten Beauty-Fragen 2016

Colorationen, Pflege-Tipps und Produkte: Nach welchen Beauty-Themen wurde 2016 bei Google am meisten gesucht? Die Fragen. Und natürlich Antworten.

von

Das waren die meistgegoogleten Beauty-Fragen 2016
© Instagram/Taylor Hill

Gott, was war das für ein verrücktes Jahr. Also nicht nur weltpolitisch, sondern auch in Sachen Beauty und Kosmetik-Trends. Durch Social Media-Kanäle wurden jede Menge sonderbarer Hypes (bitte denkt an das Clown-Make-up!), aber auch sinnvolle Makeup-Tipps wie "Strobing" oder "Colour Correction" in unser Bewusstsein oder sogar Badezimmer gespült.

Nur: Welche Beauty-Fragen haben euch WIRKLICH bewegt? Die Suchmaschine Google veröffentlichte jetzt die Liste jener Beauty-Themen, die im vergangenen Jahr am meisten in die Maske eingegeben wurden. Und damit ein Trend-Barometer für 2016 – aber in gewisser Weise auch für 2017...

Das sind die häufigsten Beauty-Fragen bei Google

10. WAS IST BALAYAGE?

Lustig, dass diese Colorations-Technik 2016 mit den größten Hype erzeugte. Denn eigentlich handelt es sich bei Balayage um keine neue Erfindung, sondern eine vor drei Jahrzehnten von französischen Coloristen erfundene Färbemethode.Die Farbe wird dabei in die Haare „gefegt“ (balayer) – bei keiner anderen Technik wird so frei gearbeitet. Der große Vorteil: Die Farbe wird nie direkt am Ansatz aufgetragen, sondern die Strähnchen sanft in die Längen eingearbeitet. Dadurch ist der Nachwuchs nicht so deutlich zu sehen, es dauert länger, bis du das nächste Mal färben musst. Dazu wird das Ergebnis wunderbar natürlich! Hier erfährst du alles über Balayage – und siehst einige Balayage-Inspirationen.

9. WIE WERDEN MEINE AUGENBRAUEN DICHTER?

Die perfekte Augenbrauenform war 2016 ein Riesen-Thema. Makeup-Labels wie Anastasia Beverly Hills erzeugten durch Tutorials wie Soap Brows echte Trends. Dazu bieten Kosmetik-Studios nun die neue Methode Microblading an, um Augenbrauen farblich aufzufüllen. Der große Unterschied zum gewöhnlichen Permanent-Make-up ist, dass hier keine Maschine zum Einsatz kommt. Im ersten Schritt werden mit sanften Druck und einem Microblading-Stift feine Striche in Form von Härchen "vorgezeichnet". Man arbeitet hier also mit keiner Nadel, sondern mit "Blades" (wie ein kleiner Kamm). Die Behandlung ist also nahezu schmerzfrei. Anschließend wird die gewünschte Pigmentierfarbe auf die vorgezeichneten feinen Härchen aufgetragen und einmassiert. Nach einer Einwirkzeit von 5-10 Minuten wird die Farbe eingeschlossen.

8. Wie werde ich dunkle Augenringe los?

Eigentlich ein Klassiker, der uns alle jeden Morgen beschäftigt. Also zumindest: Jeden Morgen nach einer langen, langen Nacht. Hier erfährst du, warum du auch ohne Party plötzlich an Augenringen leiden kannst – und hier findest du 5 Lebensmittel, die gegen dunkle Ringe helfen.

7. WIE TRAGE ICH CONCEALER AUF?

Ihr denkt, die Arbeit mit dem Concealer gehört zur normalen Makeup-Routine? Mitnichten. Sonst wäre diese Frage nicht unter den 10 meistgegoogleten des Jahres. Wir haben für euch die besten Concealer getestet – und außerdem NATÜRLICH verraten, wie man Concealer richtig aufträgt.

6. WIE REINIGE ICH MAKEUP-PINSEL RICHTIG?

Ja! Es hat sich rumgesprochen, dass man seine Makeup-Pinsel regelmäßig reinigen muss, um A) ein schöneres Ergebnis zu erzielen und vor allem B) keine Bakterien über dem Gesicht zu verschmieren. Aber wie reinigt man die Makeup-Pinsel richtig? Die simple Antwort: Warmes Wasser, milde Seife, liegend trocknen lassen.

5. WIE ENTFERNE ICH GEL-NÄGEL?

Eine langhaltende, spritzwasserfeste Maniküre lieben wir alle. Aber die Entfernung der Gel-Nägel im Salon ist teuer. Zum Glück gibt es eine @Home-Methode, mit der du die Gel-Nägel entfernst:

  • Zunächst muss die oberste Glanzschicht entfernt werden. Dafür nimmst du eine grobkörnige Feile und feilst so lange vorsichtig über die Farbe, bis der Glanz weg ist. Unbedingt darauf achten, dass du die nicht die ganze Farbe abnimmst und aus Versehen den Nagel mit abfeilst. Es geht wirklich nur um die oberste Schicht.
  • Nun musst du deine Haut vor dem Lackentferner schützen, der gleich zu Einsatz kommt. Deshalb die Nagelhaut dick mit einer fetthaltigen Creme oder Nagelhautöl einreiben. Das verhindert, dass das Aceton, das im Lackentferner steckt, die Haut zu sehr angreift.
  • Aceton trocknet Haut und Nägel aus, aber ohne geht es bei Gelnägeln leider nicht. Am besten nimmst du einen mit möglichst wenig zusätzlichen Pflegeeigenschaften – also genau den, den du deinen Nägeln mit normalem Lack nie antun würdest. Damit tränkst du ein Wattebällchen und legst es so auf den Fingernagel, dass die Farbe vollständig bedeckt ist. Keine Wattepads benutzen – die können nicht so viel Nagellackentferner wie Wattebällchen aufnehmen.
  • Jeder Fingernagel muss mit einem Wattebällchen bedeckt werden. Damit alles am Platz bleibt, einfach ein wenig Alufolie um den Finger mit Wattebausch wickeln. So bleibt alles am Platz. Wenn du Rechtshänderin bist, fang mit der linken Hand – das geht leichter. Die Aceton-Wattebällchen müssen 10 Minuten einwirken.
  • Nunerst die Folie abnehmen und den Wattebausch mit leichtem Druck über den Nagel schieben. Farbreste kannst du vorsichtig mit einem Nagelhautstäbchen abkratzen.
  • Nun brauchen deine Nägel vor allem Feuchtigkeit. Creme sie mit einer fetthaltigen Creme ein oder pflege sie mit Nagelhautöl.

4. WIE DREHE ICH LOCKEN?

Tatsächlich brauchst du keine Lockenmaschine, sondern dein normales Glätteisen und ein wenig Übung. In diesem Tutorial zeigt dir Instagram-Star Tatjana Catic, wie man schöne Locken ins Haar dreht:

© Video: WOMAN

Wichtig ist, dass du die Richtung der Drehung variierst. Dann fallen die Locken natürlich – und du bekommst nicht den gekünstelten Beauty-Queen-Look.

3. WIE BRINGE ICH MEINE AUGENBRAUEN IN FORM?

Augenbrauen verdichten und in Form bringen – ihr seht schon: 2016 drehte sich in der Beauty-Welt wirklich vieles um Augenbrauen. Hier stellen wir dir Brauen-Treatments vor – und hier gibt es die Anleitung für fünf verschiedene Augenbrauen-Looks.

2. WIE WÄCHST MEIN HAAR SCHNELLER?

Nein, es gibt keine Wunderpillen, die du einwirfst und schon reicht dein seidiges Haar bis zum Po. Tut uns leid. Dazu kommt: Jeder Mensch hat eine natürliche Maximal-Länge. Es kann sein, dass dein Haar niemals über eine gewissen Länge hinauskommt, das ist einfach genetisch bedingt. Aber mit der richtigen Pflege kannst du das Haarwachstum fördern (und Haarbruch verhindern).

1. WIE MACHE ICH EINEN FISCHGRÄTZOPF?

"Wie flechte ich einen Fischgrät-Zopf?" – DAS war die meistgegooglete Beauty-Frage des Jahres. Und was haben wir? Natürlich die Antwort ;-):