Ressort
Du befindest dich hier:

Beauty-Gurus sind verrückt nach der Ayla Pink Clay Mask

Das Internet hat gesprochen: Die Pink Clay Mask von Ayla soll die Haut über Nacht wie neu aussehen lassen und das zum Preis von 30 Dolllar. Her damit!


Beauty-Gurus sind verrückt nach der Ayla Pink Clay Mask
© instagram.com/alyaskinaus

Wenn euch Indie-Beauty-Marken bekannt sind, dann sollte der Name Ayla nicht fremd für euch klingen. Mit über 40.000 Followern auf Instagram und einem Feed von Selfcare-Me-Time-Selfies hat sich diese australische Marke in nur kurzer Zeit eine große Online-Fangemeinde aufgebaut. Das erste (und derzeit einzige) Produkt ist die Australian Pink Clay Mask, die aus Zutaten wie Kaolin, Aloe Vera, Granatapfel und Hamamelis (Zaubernuss) hergestellt wird. Die Maske verspricht "Balance und Energie" für die Haut, strafft Poren, reduziert Akne und Pickel und beseitigt Schadstoffe und Schmutz. Vegan und tierversuchsfrei sind sie auch noch!

Nachdem die ersten 5.000 Tonmasken innerhalb weniger Minuten nach dem Launch ausverkauft waren, wurden weitere 10.000 Einheiten nachbestellt und das zwei Wochen nachdem das Unternehmen an die Öffentlichkeit gegangen war. Respekt!

Die Armee aus treuen Social-Media-Nutzern und Influencern macht ihre Arbeit gut, denn ich habe mich beeinflussen lassen und mir eine Maske zum Testen bestellt! Ähnlich wie bei den meisten Tonmasken kribbelte sie auf meiner Haut während des Trocknens. Nach etwa 15 Minuten wusch ich mein Gesicht mit lauwarmem Wasser ab und fühlte auf Anhieb den Unterschied. Meine Haut fühlte sich sauber und weniger trocken an.

Klärende und reinigende Tonmasken können dazu führen, dass sich die Haut trocken und steif anfühlt, aber bei der Ayla-Maske hatte ich eher das Gefühl eine gel-basierte Feuchtigkeitsmaske angewendet zu haben.

Meine Pickel waren zwar nicht verschwunden, aber nach nur 15 Minuten hatte ich mir auch keine Wunder erwartet. Sie waren aber definitiv kleiner und weniger prominent im Gesicht. Bleibt abzuwarten, was die nächsten Wochen bringen....

Fazit: Die Zukunft sieht gut aus für meine Haut und für das Unternehmen, das von zwei 22-jährigen Männern, die eine Leidenschaft für die Schönheitsindustrie haben, gegründet wurde.