Ressort
Du befindest dich hier:

Beauty- Mythen: WOMAN verrät Ihnen
was wirklich stimmt und was nicht

Wasser trocknet die Haut aus, Hitze schädigt das Haar, und Lippen werden vom Lecken spröde: Was davon wirklich stimmt (und was nicht), lesen Sie hier!


Beauty- Mythen: WOMAN verrät Ihnen
was wirklich stimmt und was nicht

... meine tägliche Gesichtspflege häufig wechsle?
Ja! Vor allem empfindliche Haut wird durch häufigen Pflegewechsel zusätzlich irritiert . Generell sollte man, egal bei welchem Hauttyp, neue Gesichtspflegeprodukte mindestens zwei bis drei Monate am Stück verwenden. Erst dann können sich die darin
enthaltenen Wirkstoffe nämlich optimal entfalten und Ergebnisse sichtbar werden. Ausnahme: Wenn die Haut mit Rötungen oder Reizungen reagiert, sollten Sie das Produkt sofort absetzen!

... den Flaum im Gesicht rasiere?
Nein . Noch immer herrscht der Irrglaube, dass Haare noch stärker oder noch dunkler sprießen, wenn man sie rasiert. Grundsätzlich ist das Rasieren aber kein Problem, die Haare wachsen lediglich schnell wieder nach. Daher sollte man den Gesichtsflaum lieber mit Wachs oder der orientalischen Fadentechnik von der Wurzel weg entfernen. So hat man mehrere Wochen lang Ruhe. Toll wirkt auch eine Eflornithin-Creme, die zweimal täglich angewendet werden muss. Sie wird vom Dermatologen verschrieben und hemmt das Haar-Wachstum meist sehr erfolgreich.

... mich mehrmals täglich dusche?
Ja! Für die optimale Hygiene ist einmal am Tag duschen völlig ausreichend. Wer dennoch öfter duschen will, sollte dies max. zweimal am Tag tun – am besten morgens und abends. Bei jedem Duschen wird der Lipidfilm der Haut gestört. Geschieht das zu oft, kann sich diese Schutzschicht nicht schnell genug regenerieren – die Haut wird immer trockener und gereizter. Außerdem wichtig: Auf die Waschgoodies und auf die Temperatur achten – niemals zu heiß duschen und spezielle, rückfettende Duschöle verwenden. Danach mit Bodylotion eincremen!

LESEN Sie mehr zu Pflege- Mythen in WOMAN 18/2010!

Redaktion: Sermin Kaya