Ressort
Du befindest dich hier:

Beauty-News: CC-Creams

Erst letztes Jahr begeisterten uns die vielen Beauty-Labels mit der BB-Cream, doch schon jetzt gibt es eine neue Sensation: Die CC-Cream.

von

  • Superdefense CC Cream von Clinique, ab Juni erhältlich.

    Bild 1 von 1 © Werk

In Asien und den USA haben einige Beauty-Labels die neue CC-Generation schon propagiert. In Österreich müssen wir uns leider noch ein bisschen gedulden, bis die neue CC-Formulierung auch in unseren Regalen zu finden sein wird - z.B. die Superdefense CC Cream von Clinique gibt es ab Juni im Handel (Bild oben).

Doch was bedeutet CC-Cream überhaupt?

CC steht für "Colour Correction" oder auch "Complexion Correction". Wie man aus diesen Namen schon herauslesen kann, handelt es sich um eine Textur, die unseren Hautton korrigiert und feine Fältchen glätten soll und das, bei regelmäßiger Anwendung, sogar langfristig. Natürlich hat sie auch noch alle positiven Eigenschaften der BB-Cream, spendet Feuchtigkeit, bietet UV-Schutz und deckt Unebenheiten und Rötungen ab.

Durch die glättende und korrigierende Wirkung sind die neuen CC-Creams besonders für etwas ältere Frauen geeignet, die auch eine langfristige Verbesserung ihres Hautbilds wünschen.

Ein ebenmäßiger Teint lässt uns jünger und frischer aussehen, vor allem die enthaltenen Wirkstoffe Glucosamin (fördert den Kollagenaufbau) und Niacinamid (trägt zur besseren Regeneration der Haut bei) helfen dabei. Für Frauen, die hohe Ansprüche an ihre Hautpflege haben, stellt die multifunktionelle CC-Cream ein ideales Produkt dar.

Julia Esslinger