Ressort
Du befindest dich hier:

Beauty-OP: Jetzt kommen die Designer-Nippel

Fragwürdiger Trend aus Hollywood: Immer mehr Frauen lassen sich ihre Brustwarzen operieren. Gewünscht sind vor allen Dingen hervorstehende Nippel.

von

Beauty-OP: Jetzt kommen die Designer-Nippel
© iStock

Einfach mal zufrieden mit seinem Körper zu sein? Selbst in Zeiten von Body-Positivity und Co. ein eher schwieriges Unterfangen. Jeder noch so kleine Teil am Körper wird auseinander genommen und genau betrachtet. Brust-OPs sind dabei nichts Neues: Zu groß, zu klein, zu schlaff oder einfach asymetrisch. Für alles gibt es eine Lösung. Bei der herkömmlichen Brust-OP bleibt es aber mittlerweile nicht mehr. Der neueste Trend - direkt aus Hollywood - sind aufgehübschte Nippel. Autsch!

Grund dafür? Nicht zuletzt die zeigefreudigen Stars und Sternchen. Prominente Frauen wie Bella Hadid oder Rihanna tragen seit einiger Zeit zum Teil recht durchsichtige Tops und Kleider - ohne BH. Die neue Akzeptanz der weiblichen Brust in unserer Gesellschaft rückt das bisher eher versteckte Körperteil so in ein prominentes Licht - #freethenipple sei Dank. Ob die emanzipierte Bewegung dafür sorgen wollte, dass sich nun weltweit Frauen unters Messer legen, um einmal mehr einem Ideal zu entsprechen, ist dabei fraglich.

Designer-Nippel als neues It-Accessoire

Bei allure.com und Refinery29 berichteten Schönheitschirurgen, dass vor allem Frauen mit nach innen gewölbten Brustwarzen ihre Praxen aufsuchen würden. Immer beliebter würde aber auch die Behandlung mit ein paar Millilitern Hyaluron. Dadurch wirken die Nippel hart und standfest. (Ja. Genauso wie damals bei Jennifer Aniston in Friends immer. Ihr erinnert euch sicher.)

Wir finden: Unnötig! Free the Nipple, auf jeden Fall! Mit zehn Ausrufezeichen! Aber egal wie, ob und wohin sie denn nun stehen mögen. Hier eine (zugegeben doch recht perfekte) Inspiration:

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .