Ressort
Du befindest dich hier:

Beauty-OP-Serie Teil 7: Fettabsaugung –
alle Infos zu Methoden, Preise und Risken

Fettabsaugungen sind nach wie vor der Renner – sie sind der dritthäufigste (schönheits-)
chirurgische Eingriff.

von

Beauty-OP-Serie Teil 7: Fettabsaugung –
alle Infos zu Methoden, Preise und Risken
© Corbis

Frage: Wie viel Fett kann man maximal absaugen, und stimmt es, dass die Fettzellen nicht nachwachsen? Edith F., 32, E-Mail

Dr. Umschaden: Die Obergrenze liegt bei fünf Litern und hängt von der Körperkonstitution ab. Nach dem Eingriff kann es zu Schwellungen und Blutergüssen kommen. Ein Blutbild vor dem Eingriff gibt Aufschluss über die zu erwartenden Nachwirkungen. Fettzellen, die einmal entfernt wurden, können nicht mehr nachwachsen – das Problem ist in der behandelten Zone behoben. Sollte man dennoch nach dem Eingriff wieder zunehmen, nimmt man gleichmäßig zu.

Frage: Manche Ärzte saugen unter Vollnarkose ab, andere bei örtlicher Betäubung, weil sie sagen, so könne man die betroffenen Stellen besser formen, da der Patient zwischendurch aufstehen kann. Was stimmt jetzt? Laura G., 40, E-Mail

Dr. Umschaden: Bei einer bestimmten Methode (Tumeszenztechnik) wird bei der Absaugung zusammen mit einem gefäßverengenden Mittel auch eine örtliche Betäubung eingespritzt und der Eingriff unter Lokalanästhesie durchgeführt. Durch die Absaugung wird aber ein Großteil des Betäubungsmittels wieder entfernt, der Patient kann während des Eingriffs Schmerzen bekommen. Deswegen führen plastische Chirurgen die Liposuction fast immer unter Vollnarkose durch. Für den Patienten ist die Absaugung somit schmerzfrei, und ein Narkosefacharzt überwacht die Körperfunktionen, während der plastische Chirurg arbeitet.

Frage: Wie viel kostet eine Fettabsaugung, und wann ist der perfekte Zeitpunkt, eine solche Behandlung durchführen zu lassen? Petra S., 35, E-Mail

Dr. Umschaden: Bei einer Fettabsaugung muss man mit Kosten von € 2.000,– bis 6.000,– rechnen. Idealerweise sollte man diese OP im Herbst oder Frühjahr machen lassen, da es im Sommer zu heiß für Kompressionskleidung ist.

Frage: Wie lange ist man nach dem Eingriff arbeitsunfähig? Melanie A., 28, E-Mail

Dr. Umschaden: Abhängig davon, wie viel Fett entfernt wurde, muss man mit zwei bis sieben Tagen Ausfall rechnen.

Frage: Wann sind die Wunden endgültig verheilt? Alexandra S., 43, E-Mail

Dr. Umschaden: Nach 14 Tagen. Nach drei bis sechs Monaten sind die Narben überhaupt nicht mehr sichtbar.

Ordination:
Dr. Johann Umschaden
Hauptstraße 140
8301 Laßnitzhöhe
Tel.: 0 31 33/61 00

Haben auch Sie Fragen?
Wollten Sie schon immer etwas über eine bestimmte Beautybehandlung oder eine Schönheitsoperation wissen? Hatten Sie bisher vielleicht noch nicht die Gelegenheit, diese Frage an den richtigen Experten zu richten? Holen Sie das jetzt nach und schicken Sie Ihre Zeilen an sprechstunde@woman.at . Wir leiten Ihre Anfrage an einen kompetenten Ansprechpartner weiter!

Thema: Beauty-OP