Ressort
Du befindest dich hier:

Beauty-Plan für gesunde Haare

Haare waschen, trockenföhnen, glätten und stylen - all das strapaziert die Mähne ordentlich. Lesen Sie, was Sie tun können, damit Ihr Haar top gepflegt und schön ist.


Beauty-Plan für gesunde Haare

Bei jeder Wäsche
Die Haarwäsche sollte die Mähne gründlich reinigen, aber auch schonend sein. Haare zuerst mit viel lauwarmem Wasser spülen. Dann Shampoo-Klecks in der Größe einer Zwei-Euro-Münze in den Händen aufschäumen. Nun das Shampoo einmassieren, dann zwei Minuten lang gut ausspülen. Haare höchstens zweimal shampoonieren - das reicht völlig aus. Anschließend immer feuchtigkeitspendenden Conditioner einmassieren, nach einigen Minuten wieder mit lauwarmem Wasser auswaschen. Zum Schluss das Haar noch mit kaltem Wasser abspülen. Das schließt die aufgeweichte Schuppenschicht und sorgt für Spitzen-Glanz! Täglich sollte auch ein Pflegespray zum Einsatz kommen. Er versorgt das Haar mit Nährstoffen und hält es so geschmeidig weich. Wer sein Haar täglich mit Föhn oder Glätteisen stylt, sollte einen speziellen Hitzeschutz verwenden. Bei trockenen oder gar splissigen Spitzen auch noch jeden Tag Leave-in-Pflege in die strapazierten Enden massieren.

Wöchentlich
Nur Conditioner zu verwenden, ist nicht Pflege genug. Deshalb: Die Mähne wöchentlich mit einer reichhaltigen Haarmaske versorgen! Die repariert strapazierte Stellen in der Haarstruktur mit Proteinen. Einfach in die Längen und Spitzen des frisch gewaschenen Haars einmassieren. Je nach Einwirkzeit zwischen fünf bis fünfzehn Minuten ruhen lassen und wieder gut auswaschen. Die wöchentliche Reinigung von Bürsten und Kämmen ist ebenso Pflicht! Gerade diese sind nämlich meist voll mit Rückständen von Styling-Produkten oder Kopftalg. Bürsten und Kämme mit mildem Shampoo auswaschen. Zwischenräume eventuell noch mit einer Extra-Zahnbürste säubern. Zum Trocknen Bürsten immer mit den Borsten nach unten legen. So sammelt sich keine Feuchtigkeit an, und man hat noch lange Freude an ihr.

Monatlich
Vor allem im Winter wirkt eine Overnight-Kur fürs Haar wahre Wunder. Dafür das Fruchtfleisch einer reifen Avocado mit einer Gabel zerdrücken. Das Mus mit zwei Esslöffeln Aloe-Vera-Gel und zwei EL Mandelöl mischen. Die Kur ins frisch gewaschene, noch feuchte Haar massieren und einen Handtuch-Turban darumwickeln. Über Nacht zieht die Power-Maske perfekt ein, morgens wird sie einfach ausgespült. Wer den Pflege-Plan so weit einhält, tut seinem Haar wirklich gut. Zuletzt sollten aber auch die Spitzen einmal im Monat besonders Aufmerksamkeit geschenkt bekommen. Ein Spitzen-Schnitt beim Profi ist dabei ein Muss: So wirkt die Mähne stets gepflegt, und Spliss hat keine Chance! Wichtig: Einmal pro Monat auch Stylinggeräte mit feuchtem Tuch abwischen und den Filter des Haarföhns reinigen.

Niemals
Die Mähne nie zu heiß föhnen - auch auf niedrigster Stufe trocknen Haare gut. Selber färben ist okay, Haare blondieren aber wirklich nur dem Profi überlassen. Das Ergebnis kann schlimm aussehen und auch den Haaren sehr schaden.

Thema: Haare