Ressort
Du befindest dich hier:

Beauty-Tipps für mein 25jähriges ICH

Mit Ende 30 wird man weiser. Man weiß, was man besser machen hätte können. Die besten Beauty-Tipps, die ich meinem 25jährigen ICH jetzt geben würde.

von
Kommentare: 0

Beauty-Tipps für mein 25jähriges ICH
© Instagram/Margoandme

Nein, keine Bange. Das wird jetzt keine wehmütige Geschichte, in der eine knapp 40jährige herumjammert, was sie alles hätte tun sollen. Sondern, ihr Lieben, die ihr noch keine 3 vor eurem Alter stehen habt: Lest und lernt. Oder lernt nix, aber dann habt ihr in meinem Alter bereits tiefere Falten als nötig, Pigmentflecken und strohiges Haar.

Gut, das war jetzt ein wenig arg selbstkritisch. Ganz so schlimm ist es nicht. Aber könnte ich die Zeit zurückdrehen bis zu dem Moment, in dem ich 25 Jahre jung war: Ich würde ein paar Sachen in puncto Pflege und Make-up anders machen.

Diese Beauty-Tipps würde ich mit 25 beachten

1

TAUSCHE JAHRES- GEGEN JAHRZEHNT-VORSATZ. Normalerweise hat man rund um Silvester wahnsinnig tolle Vorsätze. Projekt "Rauchen aufhören". Projekt "5 Kilo abnehmen". Aber Projekte haben immer einen Anfang – und ein Ende. Bedeutet: Nach Abschluss fällt man wieder in die schlechten Gewohnheiten zurück. Sinnvoller ist es deshalb, keinen Vorsatz für das kommende Jahr, sondern fürs kommende Jahrzehnt (Hello, ihr süßen 30er!) zu machen. Ich beispielsweise würde früher mit dem Nikotin aufhören. Hätte meinem Teint gut getan, vermutlich würden sich dann nicht schon jetzt diese feinen Linien um die Lippen abzeichnen. Auch meinen Zucker- und Salzkonsum hätte ich dem Bindegewebe zuliebe früher einschränken sollen.

2

SONNENCREME, SONNENCREME, SONNENCREME. Ich habe es sicher tausendmal gelesen, aber ich wollte es trotzdem nicht wahrhaben: Die Sonne ist Gift für die Haut. Braun zu sein war mir aber in meinen 20ern wichtiger – also habe ich mich von vorne bis hinten gegrillt, meist ohne Sonnenschutz. Die Folge: Melasma, dunkle Pigmentflecken im Gesicht. Mein Tipp an mein jüngeres Ich: Sogar im Winter noch UV-Schutz 50 verwenden, wenn dein Teint lange fleckenlos und jugendlich bleiben soll.

3

LASS DEIN HAAR IN RUHE. Strähnen, Färben, tralalla. Alles gemacht. Und als Belohnung dafür trockenes, splissiges Haar, das sich selbst mit bester und gewissenhafter Pflege niemals ganz erholt. Das beste, was ihr für euer Haar tun könnt: Verzichtet auf Bleichmittel. Dann bleibt es gesund.

4

BEWEGE DICH. In Ordnung, jetzt darf mal kurz gejammert werden. Mit zunehmenden Alter verändert sich der Stoffwechsel, man nimmt nicht mehr so leicht ab. Das ist die eine Sache. Die andere: Du spürst mit Ende 30 langsam deinen Körper. Das Knie knackst, dein Rücken ist von der schlechten Bürohaltung verspannt, dein Po wird vom langen Sitzen weicher... Wenn ich nur eine Sache empfehlen darf: Bleibt in Bewegung. Am besten täglich (es reicht auch ein Spaziergang), aber auch schon zwei Sporteinheiten pro Woche sorgen dafür, dass dein Knochengerüst, deine Muskeln, dein gesamtes Immunsystem länger gesund bleibt. Eines der besten Workouts: Yoga. Du dehnst deinen Körper - und entspannst deinen Geist.

5

ISS, WAS DU BIST. So simpel ist das. Was du deinem Körper zuführst hat Auswirkungen auf deine Gesundheit und dein Äußeres. Iss Früchte am Morgen, viel Gemüse und reduziere weißes Mehl und raffinierten Zucker.

Thema: Pflege