Ressort
Du befindest dich hier:

Die besten Hair & Make-Up-Looks der NYFW

Die New York Fashion Week hat uns einen Einblick in viele Herbst-/Winterkollektionen gewährt! Doch was wäre Fashion ohne Make-Up? Hier die besten Looks.

von

Die besten Hair & Make-Up-Looks der NYFW
© Getty Images

Die New York Fashion Week ist im übertragenen Sinne nicht nur ein Katalog für alle Herbst-/Winterkollektionen, sondern auch ein Showcase der neuesten Make-Up und Hair-Looks. Man darf nicht vergessen, wie sehr ein bestimmter Lippenstift, ein Cat-Eye oder einfach nur frisch gestylte Haare, einen Look komplett verändern können.

Und es ist immer gut, neue Inspiration zu schöpfen und am Ball zu bleiben. Deshalb hier die coolsten Make-Up und Haar-Trends der NYFW:

Getty Images

Glitter Smokey / Carolina Herrera & Tom Ford Ein makelloser Teint trifft auf dunkle, mysteriös glitzerndes Augenmakeup. Bei Carolina Herrera (links) wurde auf ein tiefes Violett als Grundfarbe gesetzt. Aufgehellt wird das Smokey Eye durch einen kräftigeres Lila in Metallic-Optik.

Bei Tom Ford (rechts) dominiert viel Schwarz, das an den Rändern sanft schattiert ist. Wichtig: Der innere Augenwinkel bleibt frei und öffnet so den Blick.

Getty Images

Geometric Eyes / Tibi Bei Tibi sehen wir einen scheinbar einfachen, aber sehr cleveren Look! Man nehme zwei verschiedenfarbige Eyeliner oder Kajalstifte. Der obere Lidstrich bildet ein Cat-Eye, während sich der untere Lidstrich gut sichtbar auf den äußeren Rand des Auges beschränkt.

Getty Images

Best Hair! / Marc Jacobs OMG, wie geil ist das denn? Da wurden tatsächlich die Haarfarben der Models an die Outfits angepasst. Wir haben schon lang nicht mehr solch bunten und gleichzeitig eleganten Frisuren gesehen. Die Schnitte sind mutig, machen aber den Reiz aus. Selbstbewusste Business-Frau trifft auf Kunststudentin - yes!

Getty Images

Augen & Lippen im Einklang. / The Blonds Eigentlich braucht man für diese Looks nur einen flüssigen Lippenstift (am besten mit dicker Konsistenz) und einen präzisen Pinsel. Ziemlich praktisch, eigentlich.

Getty Images

So bitte dann doch nicht. / Phillip Lim Da wären wir bei der Kategorie "Man muss nicht alles nachmachen!" angelangt. Nicht falsch verstehen: Wir lieben Stirnfransen in jeder erdenklichen Länge, aber dieses abgeschnittene Etwas geht gar nicht. Kennt ihr die Fail-Videos, wo Mädels versuchen, sich ihren Pony selbst nachzuschneiden? So sieht das aus.

Man kann nur hoffen, dass den Models zurechtgeschnittene Haarpieces drangepinnt wurden. Denn mit deinem Echthaar willst du das wirklich nicht.