Ressort
Du befindest dich hier:

Die besten Beauty-Tricks der Französinnen

Warum sehen Französinnen oft so perfekt aus? Was wir gelernt haben: Es geht weniger um das, WAS sie tun, als vielmehr das, was sie NICHT tun! Ihre besten Beauty-Tricks:

von

Die besten Beauty-Tricks der Französinnen
© Instagram/Violette_fr

Wie erreicht man diesen Look, den wir von französischen Frauen kennen? Diese Perfektion, die scheinbar einfach und quasi nebenbei erreicht wird? Was wir von der französische Visagistin Violette gelernt haben: Es geht weniger um das, was Französinnen bei ihrem Make-up machen – sondern vielmehr um das, was sie NICHT machen.

Violette gilt als einer der Stars der französischen Beauty-Szene. Sie verpasst den besten Models während der Fashion Week in Paris ihr perfektes Make-up, ist verantwortlich für die Looks der größten Mode-Editorials. Die perfekte Expertin, um sich von ihr die besten Beauty-Tricks der Französinnen abzuschauen!

Die besten Make-up-Tricks der Französinnen

1. Kein Make-up auf den Nasenrücken

Wenn du einen natürlichen Look erreichen willst, dann solltest du niemals Make-up oder Foundation auf den Nasenrücken auftragen. Denn die Nase ist das Zentrum des Gesichts, meist hat man ein paar kleine Sommersprossen auf dem Nasenrücken. Wird die Nase mit Make-up überdeckt, dann wirkt das gesamte Gesicht zu flächig und eintönig, der gefürchtete "Masken-Look" entsteht. Deshalb: Nasenrücken aussparen und sofort siehst du wie ungeschminkt aus. Wenn du aus praktischen Gründen beim Auftragen des Make-ups die Nase nicht aussparst, dann einfach mit einem Kosmetik-Tuch den schmalen Nasenrücken nachträglich abwischen.

2. Kein Lippenstift auf den Zähnen

Französinnen lieben roten Lippenstift. Aber aus irgendeinem Grund haben sie nie Lipstick auf ihren Zähnen. Der Trick: Sobald du ihn aufgetragen hast, legst du einen Finger auf die Zähne und presst deine Lippen kurz darauf. So wird die überschüssige Farbe von deinem Finger aufgenommen und gerät nicht auf deine Zähne... Damit der Lippenstift noch haltbarer wird, Lippen kurz auf ein Kosmetiktuch pressen und erneut Farbe nachziehen (Finger-Trick wiederholen!).

3. Der rauchige Eyeliner

Violette hat auf Instagram gezeigt, wie sie mit dem Eyeliner das perfekte Cateye schminkt – mit diesem wunderbar langgezogenen spitz zulaufenden Flügel, den wir mit unseren zittrigen Fingern immer verwackeln oder verpatzen. Das Erstaunliche: Violette verschmiert den Eyeliner mit ihren Fingerspitzen ein wenig, um einen rauchigen Effekt zu erzielen – und: Sie trägt den Eyeliner nicht nur ÜBER den Wimpern, sondern auch ZWISCHEN den Wimpern auf, um das Auge weiter zu öffnen und den müden Blick wieder strahlender zu machen.

4. Highlighter für den frischen Teint

Ein zu matter Teint sieht nicht frisch, sondern müde aus. Damit deine Haut glänzend und gut durchfeuchtet aussieht, kannst du mit Highlighter ein wenig tricksen. Einfach ein klein wenig Produkt (immer darauf achten, dass du nicht ZU viel verwendest) auf die Wangenknochen, den Amorbogen, die Kinnspitze, den Brauenbogen und die inneren Augenwinkel auftragen. Das Licht wird reflektiert, du wirkst frischer, ungeschminkter und – strahlender!

5. Instant-Smokey Eyes

Du hattest einen langen Tag im Büro, musst aber gleich weiter zu einem Event? Wenn du einen cremigen Lidschatten-Application-Stick hast, kannst du im Taxi im Nu Smokey Eyes zaubern. Zuerst ein wenig Bronzener auf die Wangenknochen, den Haaransatz und die Kinnlinie auftragen, um wieder ein wenig Farbe ins Gesicht zu zaubern. Dann mit einem schwarzen Eyeshadow-Pencil das Lid an der Wimpernlinie betonen und mit den Fingern schön verblenden. Mit metallicfarbenen Eyeshadow-Pencil verfeinern. Perfekt!

Video: Die besten Highlighter-Hacks

© Video: WOMAN
Thema: Make-up