Ressort
Du befindest dich hier:

Bei diesem Label gibt es kein "Jungs" und "Mädchen", sondern Dinos für alle

Die Modefirma John Lewis hat die Kategorien „Jungs“ und „Mädchen“ abgeschafft. Stattdessen gibt es jetzt „Jungs und Mädchen“ und Dinos und Raketen für alle!

von

Kinderkleidung John Lewis

Weg mit den Kategorien!

© facebook.com/johnlewis

Wer in die Baby- und Kinderkleidungabteilung geht, merkt auf Anhieb, welche Teile für wen gedacht sind. Rosa Tütüs für Mädchen und Pullis mit Dinosaurier-Aufdruck für Jungs. Was viele Hersteller aber oft vergessen, ist das Jungs auch gerne rosa tragen und Mädchen auch mal Dinosaurier-Pullis wollen. Aus diesem Grund hat das Britishe Label „John Lewis“ beschlossen geschlechterspezifische Kleidung abzuschaffen und die beiden Kategorien „Boys“ und „Girls zu einer zu verschmelzen. Ab jetzt gibt es bei „John Lewis“ nur noch „Boys and Girls“.

An der Kleidung selbst ändert sich nichts. Es wird weiterhin rosafarbene Tütüs und Pullis mit Dinosaurier-Aufdrucken geben, nur, dass sie jetzt für alle zu haben sind und nicht mehr in gesellschaftlich aufgezwungene Kategorien aufgeteilt werden.

John Lewis möchte aber noch eine Unisex-Reihe herausbringen, mit speziellen Designs für alle abenteuerlustigen Kinder. So werden Dinos, Raketen und andere aufregende Aufdrucke in der neuen Kollektion zu finden sein.

Mit dieser Aktion geht es vor allem darum, die Einstellung der Menschheit gegenüber Genderklischees zu ändern. Auch wenn die Farben und Muster und Schnitte gleich bleiben, so wird wenigstens das Kategoriendenken abgeschafft und neu durchdacht.

Thema: Feminismus

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .