Ressort
Du befindest dich hier:

Der Trick wie du deine Beine trotz Sonnenbrand rasierst

Autsch, jetzt ist es wieder passiert. Sonnenbrand. Der geniale Weg, wie du verbrannte Beine trotzdem rasierst und dabei sogar mit Feuchtigkeit versorgst.

von

Der Trick wie du deine Beine trotz Sonnenbrand rasierst
© iStockphoto

Wir spielen jetzt nicht keppelnde Mutter und sagen dir, dass es dumm war, auch ausreichend Sonnenschutz zu verzichten. Okay, Moment. ES WAR VERDAMMT DUMM, AUF SONNENSCHUTZ ZU VERZICHTEN. So. Deine Beine sind rot verbrannt, sogar die Leinenhose fühlt sich jetzt unangenehm an.

Mit Sonnenbrand die Beine rasieren? Nicht einmal denken! Mit dem Rasierer über die verbrannte Haut zu fahren ... Autsch. Das schmerzt schon, wenn wir nur daran denken.

Andererseits: Stoppeln oder lange Haare an den Beinen, danach steht uns nicht der Sinn, nicht einmal für die drei Tage, die es dauert bis sich der Sonnenbrand wieder gelegt hat. Zum Glück haben wir von einer Kosmetikerin nun einen genialen Tipp bekommen:

So rasierst du die Beine trotz Sonnenbrand

Was du brauchst: Eine Flasche Aloe Vera-Gel

Wie du vorgehst: Befeuchte deinen Körper mit lauwarmen Wasser (extreme Temperaturen solltest du jetzt besser vermeiden). Nun trägst du eine großzügige Menge Aloe Vera auf den Beinen auf. Jede Menge Aloe Vera (es ist der falsche Zeitpunkt für Geiz!). Rasiere nun sanft über die Beine, drücke den Rasierer aber nicht zu fest auf. Er sollte eher gleiten als schaben. Nun spüle das überschüssige Aloe Vera-Gel erneut mit lauwarmen Wasser ab und tupfe die verbrannten Beine vorsichtig trocken.

Warum es funktioniert: Das Gel kühlt und beruhigt die sonnenverbrannte Haut, dazu ist es sowohl Gleitmittel als auch Barriere für die Rasierklinge. Außerdem ist Aloe Vera ein perfekter Feuchtigkeitsspender, deine Beine werden also zusätzlich gepflegt. Tip topp, was meinst du?