Ressort
Du befindest dich hier:

Das ist der beliebteste Mädchenname in 49 Ländern (auch in Österreich)

Lisa, Valerie, Susi, Anna, Laura, Sarah oder Marie? Welcher dieser Namen ist länderübergreifend der beliebteste?

von

mädchenname sophia
© Photo by istockphoto.com

Okay, gleich mal vorweg: Keiner der oben genannten Namen ist der beliebteste Mädchen-Vorname in 49 Ländern. Unfassbar aber wahr, es gibt einen und er lautet: SOPHIA! Sophia (in allen Schreibweisen) befindet sich in 9 Ländern sogar auf Platz eins, darunter in Mexiko, Russland und Italien. In den anderen der 49 Ländern ist er und den Top 3 vorhanden. In Österreich beispielsweise waren laut Statistik Austria 2014 nur Anna (Platz 1) und Hannah (Platz 2) vor Sophia. Doch Tatsache ist, dass Sophia sich im letzten Jahr vom siebten Platz auf den dritten hochkämpfen konnte.

Laura Wattenberg, Gründerin von „babynamewizard“, hat sämtliche Neugeborenen-Statistiken des Jahres 2013 aus 49 Ländern auf allen Kontinenten, mit 22 gesprochenen Sprachen zusammengesammelt, ausgewertet und mit aktuellen Zahlen verglichen. Ihrer Ansicht nach überwindet der Name Sophia !"kulturelle Grenzen".

»Es hat mich umgehauen, dass in so vielen Sprachen und Kulturen derselbe Geschmack zum selben Zeitpunkt hochkommt. Ich glaube, das sagt wirklich etwas darüber aus, wie Kultur heutzutage weitergegeben wird.«

Warum ist das so?

Die Frage die man sich nun stellt, ist: "Warum ist gerade Sophia so beliebt?"
Wattenberg argumentiert folgendermaßen: "Es ist schwer zu sagen. Einerseits ist die einfach Aussprache ein Pluspunkt, vor allem auch, weil der Name und eben diese Aussprache in vielen Sprachen ident ist. Andererseits kann es auch die Bedeutung des Namens sein. Immerhin steht Sophia griechisch für Weisheit."
Ein weitere Punkt (laut Wattenberg) könnte auch mit der Religion zusammenhängen: "Während religiös inspirierte Namen wie Maria oder Johannes eher verschwunden sind, scheint es immer mehr und mehr Eltern zu geben, die ihrer Tochter einen Namen geben, von dem sie denken, dass er stilvoll klingt."

Bei den Jungs waren übrigens im Jahr 2014 Lukas, Maximilian, Jakob, David und Tobias auf den Plätzen 1 bis 5 in Österreich.

Diese skurrilen Vornamen sind übrigens in Österreich erlaubt:
Rapunzel
Napoleon
Sultan
Matt-Eagle
Hawa (Nein, dieser Name kommt nicht vom Wienerischen "Hawara")
Jesus
Pirmin
Tuna
Vuk
Girlie
Homobono

Und wie nennt ihr eure Töchter?

Thema: Eltern

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .