Ressort
Du befindest dich hier:

Ben Affleck: "Die Scheidung von Jennifer Garner war der größte Fehler meines Lebens!"

In einem tiefschürfenden Interview packt Ben Affleck nun aus, wie er sein Leben mit Alkohol fast schon an die Wand gefahren hatte. Und, dass er nie geglaubt hätte, sich jemals scheiden zu lassen.

von

ben affleck scheidung
© 2013 Getty Images

Es ist nicht das erste Mal, dass Ben Affleck wie ein offenes Buch in die Öffentlichkeit tritt. Gut, vielleicht hat er das mit dem Beichten nicht immer ganz so freiwillig gemacht, aber seine Taten sprachen schon Bände. Unter anderem war von einem massiven Alkoholproblem die Rede, das auch dafür gesorgt hat, dass seine Ehe mit Jennifer Garner 2015 in die Brüche ging.

Affleck & Garner bei der Vanity Fair Oscar Party, 2014.

In einem aktuellen Interview mit der New York Times gab der Schauspieler zu, dass er immer wieder mal mit seinem Alkoholkonsum zu kämpfen hatte. Aber am schlimmsten sei es tatsächlich nach der Trennung, in den Jahren 2015 und 2016, gewesen.

Als dann 2018 die Scheidung durch war, hörte man nicht mehr viel von Affleck. Doch scheinbar konnte er in den letzten zwei Jahren wieder ein wenig zu sich finden. Doch die Scheidung scheint er bitterlich zu bereuen. Zumindest meinte er im Interview: "Die Scheidung bereue ich am meisten in meinem Leben.". Es sei aber auch nicht gut, sich die ganze Zeit für alte Fehler fertigzumachen, meint Affleck: "Ich habe sicherlich viele Fehler gemacht. Viele Dinge, die ich jetzt bereue. Aber es wird Zeit, sich zusammenzureißen und den nächsten Schritt zu wagen."

Was Jennifer Garner zu alledem sagt? Öffentlich hat sich die Schauspielerin, die seit einem Jahr mit Unternehmer John Miller zusammen ist, noch nicht zu dem Interview gemeldet. Aber laut einem Insider, sei sie überrascht von seinem Geständnis, aber auch berührt, dass er so ehrlich ist.

Warum Ben Affleck die Scheidung so sehr bereut:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: