Ressort
Du befindest dich hier:

Benedict Cumberbatch: "Gleicher Lohn ist wichtig!"

Marvel-Schauspieler Benedict Cumberbatch hat verkündet, dass er keine Rollen mehr annehmen will, wenn seine Kolleginnen nicht dasselbe verdienen wie er.

von

Benedict Cumberbatch: "Gleicher Lohn ist wichtig!"
© 2018 Getty Images

In Hollywood tut sich einiges: In Cannes wird am Red Carpet gegen das Ungleichgewicht von Männern und Frauen im Filmbusiness protestiert und es werden Filme gedreht, die unter einer neuen Anti-Belästigungs-Richtlinie laufen. Gleichzeitig sind "kleinere" Übel immer noch da. Zum Beispiel, dass Frauen auch im Filmbusiness weniger verdienen als Männer. Sogar dann, wenn sie die Hauptrolle in einem Film oder einer Serie spielen!

Und genau das findet Benedict Cumberbatch richtig schlimm, weshalb er jetzt in einem Interview mit Radio Times gesagt hat, dass er keine Rollen mehr annimmt, wenn seine Co-Darstellerin nicht dasselbe bekommt wie er. Gleicher Lohn für alle wäre einer der Grundsätze des Feminismus und deshalb sehr wichtig für ihn, sagte der "Infinity War"-Darsteller. Und er ermutigt auch seine männlichen Kollegen, die Augen aufzureißen und sich für ihre Kolleginnen einzusetzen.

"Schaut auf die Quoten, fragt Frauen, was sie bezahlt bekommen und sagt: 'Wenn sie nicht dasselbe bekommt wie ein Mann, dann mache ich nicht mit!" , verkündete der Schauspieler. Er würde jetzt auch darauf achten, dass er mit seiner neuen Produktionsfirma, SunnyMarch, mehr auf Frauen fokussierte Dramen dreht: "Ich bin stolz, dass ich neben Adam Ackland der einzige Mann in meiner Produktionsfirma bin. Unser nächstes Projekt wird eine Story über Mutterschaft sein - ganz aus der Sicht von Frauen. (..) Ich freue mich, dass ich meinen Namen dafür verwenden kann, Investoren anzulocken, die dann Frauen-Projekte finanzieren. Denn die Hälfte des Publikums ist immer weiblich!"

Das könnte dich auch interessieren: