Ressort
Du befindest dich hier:

Veranstaltungstipp: Lifeball-Benefizkonzert im Stephansdom mit Philipp Hochmair

Am 30.November findet ein Benefizkonzert zugunsten des südafrikanischen Malteser-AIDS-Hospizes "Brotherhood of Blessed Gérard" statt, das es so noch nicht gegeben hat. Philipp Hochmair wird seine Version des Jedermann mit seiner Band "Die Elektrohand Gottes" im Wiener Stephansdom performen. Und das ganze findet am Tag vor dem internationalen Welt-AIDS-Tag statt.

von

philipp hochmair jedermann stephansdom
© Photo by Heike Blenk

Auf dieses Event wird sich ganz Österreich freuen. Spätestens seit Philipp Hochmair für Tobias Moretti in Salzburg eingesprungen ist, ist der begehrte Schauspieler auf jeder Bühne mehr als gefragt.
Daher ist es mehr als erfreulich, dass Prokurator des Malteser-Ritter-Ordens Österreich Norbert Salburg-Falkenstein, Kardinal Christoph Schönborn und Gery Keszler, Obmann des Vereins LIFE+ den vielgefeierten Star für ein Event begeistern konnten, das es so noch nicht gegeben hat. Am Vorabend des internationalen Welt-AIDS-Tages, der jährlich am 1. Dezember stattfindet, findet nämlich eine Benefizvorstellung des „Jedermann (reloaded)“ mit Philipp Hochmair und seiner Band "Die Elektrohand Gottes" im Dom statt. Klingt einzigartig? Ist es auch!

Die Veranstaltung wird zugunsten des „Brotherhood of Blessed Gérard“ Malteser-AIDS-Hospizes in der südafrikanischen Region KwaZulu-Natal veranstaltet, welches von Pater Gerhard Lagleder mit Passion geleitet wird. Mit den Einnahmen soll die medizinische Versorgung von 673 PatientInnen als Überbrückung für einen Monat (93 Euro pro Patienten pro Monat) gesichert werden.

Die Idee, den Jedermann vom Salzburger Domplatz in den Wiener Stephansdom zu holen, war naheliegend, denn das Spiel vom Sterben des reichen Mannes als Allegorie passt zum Leitspruch und zur christlichen Mission des AIDS-Hospizes von Pater Gerhard Lagleder: das Leid in der Welt geringer und das Elend der Menschen erträglicher zu machen.

Auch Philipp Hochmair zeigte sich sofort begeistert von der Idee und dem guten Zweck hinter der Aufführung. „Ein Generikum kostet 3 Euro pro Person und Tag, 93 Euro im Monat. Das heißt jeder Einzelne kann mit dem Kauf eines Tickets einem Menschen das Überleben sichern. Das ist die direkte Übersetzung von Hoffmannsthals Stück und das wunderbarste aller Geschenke,“ so der Schauspieler.

Ein weiteres HIGHLIGHT des Abends

Die Jedermann-Platte kommt auf den Markt

Philipp Hochmair wird darüber hinaus am Abend des 30. November gemeinsam mit seiner Band „Die Elektrohand Gottes“ seine neue CD / Doppel-LP „Jedermann (reloaded)“ präsentieren.

Die wichtigsten Infos im Überblick

WER?

Philipp Hochmaur & die Elektrohand Gottes

WAS?

Benefinzkonzert zugunsten des südafrikanischen Malteser-AIDS-Hospizes "Brotherhood of Blessed Gérard".

WANN?

Am 30.November 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Einlass: 18:30 Uhr

WO?

Adresse: Stephansdom, 1010 Wien

Tickets?

Kategorie 1: 93 Euro (freie Sitzplatzwahl)
Kategorie 2: 47 Euro (freie Sitzplatzwahl)
Kategorie 3: 24 Euro (freie Sitzplatzwahl, Platz mit Sichteinschränkung)
Kategorie 4: 9,30 Euro (Stehplätze)
HIER Erhältlich!

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .