Ressort
Du befindest dich hier:

Die begehrteste Show der Berlin Fashion Week war von einer Österreicherin: Marina Hoermannseder

Vom Newcomer zum Fixstern auf der Berlin Fashion Week: Alle wollten die neue Kollektion der gebürtigen Österreicherin Marina Hoermannseder sehen und wurden nicht enttäuscht!

von

Marina Hörmannseder Herbst/ Winter 2016/17

Die Designerin vor ihrem begeisterten Publikum

© Getty Images/ Andreas Rentz

Ihr Markenzeichen, die orthopädischen Lederkorsagen und -schnallen, durfte natürlich nicht fehlen - und bekam sogar extra Applaus. Aber die vermeintlichen Fetisch-Elemente kommen - nach der luftigen Frühjahrskollektion - wieder erstaunlich romantisch daher. Dank cremigen Pastelltönen, Blumenverzierungen sowie der Kombination mit anschmiegsamen Materialien.

Marina Hörmannseder Herbst/ Winter 2016/17

Sehen wollten das alle auf der Berlin Fashion Week: Der Andrang zu Marina Hoermanseders Show war enorm und daher verteilte man das Publikum gleich auf mehrere Säle und zwei Etagen des Kronprinzenpalais.

Marina Hörmannseder Herbst/ Winter 2016/17

Inspirieren ließ sich die gebürtige Österreicherin für ihre Herbst-/Winterkollektion 2016/17 von der amerikanischen Flugpionierin und Frauenrechtlerin Amelia Earhart, die in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts Furore machte, weil sie als erste Pilotin den Atlantik und den Pazifik im Alleinflug überquerte. Der Epoche entsprechend sah man daher Bundfaltenhosen sowie Fliegerjacken.

Marina Hörmannseder Herbst/ Winter 2016/17
Marina Hörmannseder Herbst/ Winter 2016/17
Marina Hörmannseder Herbst/ Winter 2016/17
Marina Hörmannseder Herbst/ Winter 2016/17
  • Marina Hörmannseder Herbst/ Winter 2016/17
    Bild 1 von 15 © Getty Images/ Andreas Rentz
  • Marina Hörmannseder Herbst/ Winter 2016/17
    Bild 2 von 15 © Getty Images/ Andreas Rentz

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.