Ressort
Du befindest dich hier:

Das war der beste Kuss bei den MTV Movie Awards

Zum vierten Mal gewann ein Kuss zwischen zwei Männern den MTV Movie Award in der Kategorie "Bester Kuss". Und die Rede eines Hauptdarstellers war einfach klasse!

von

Love Simon
© Getty Images

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden die MTV Movie & TV Awards in Santa Monica verliehen. Bereits zum 26. Mal wurden die besten Filme, TV-Serien, Schauspieler, Darstellungen und Szenen mit dem begehrten goldenen Popcorn ausgezeichnet. Abräumer des Abends war der der Superheldenfilm "Black Panther". Aber auch die Netflix-Serie "Stranger Things" bekam vier Auszeichnungen in den Fernsehkategorien. Wie jedes Jahr warten wir gespannt auf die Auszeichnung in der Kategorie "Bester Kuss". Romantische Szenen laufen über den Mega-Bildschirm im Shrine Auditorium in Los Angeles und wir freuen uns auf das verlegene Filmpärchen, das auf die Bühne tritt, um den Award entgegenzunehmen.

"Love, Simon" gewinnt in der Kategorie "Bester Kuss"

Dieses Jahr konnten Nick Robinson (Bild) und Keiynan Lonsdale mit ihrem Kuss in "Love, Simon" den Kampf um den Preis für den besten Kuss für sich gewinnen. Der 23-jährige US-Schauspieler Nick Robinson spielt dabei den Highschoolschüler Simon, der noch mit niemanden über seine Homosexualität gesprochen hat und sich wünscht, jemanden kennenzulernen. Am Ende passiert's dann aber doch und Simon trifft Bram (Keiiynan Lonsdale), den er am Ende des Filmes auf einem Riesenrad küsst. In seiner Rede richtet der australische Schauspieler Keiynan Lonsdale sein Wort vor allem an das junge Publikum: "Du kannst deine Träume leben und diejenigen küssen, die du liebst, egal welches Geschlecht sie haben. Du kannst deine Träume leben und an Magie glauben. Du kannst deine Träume leben und du selbst sein."

Vierte MTV-Auszeichnung für einen Kuss zwischen zwei Männern

Letztes Jahr gewann ebenfalls ein Kuss zwischen zwei Männern – und zwar staubten Ashton Sanders und Jharrel Jerome für ihren Kuss in "Moonlight" den Preis ab. Im Jahr 2006 gewannen Jake Gyllenhaal und Heath Ledger den Award für ihren Kuss in dem Drama "Brokeback Mountain". Im Jahr darauf ging der Preis an die Kuss-Szene im Film "Ricky Bobby – König der Rennfahrer" mit Will Ferrell und Sacha Baron Cohen. Die Gewinner werden übrigens mittels Online-Voting bestimmt. In Österreich wird "Love, Simon" ab 29. Juni im Kino laufen. Katherine Langford, besser bekannt als Hannah aus "Tote Mädchen lügen nicht" und Jennifer Garner spielen in den Nebenrollen.