Ressort
Du befindest dich hier:

Betrunken geküsst: War das jetzt alles?

Mit ein bisschen Alkohol passiert schnell einmal etwas - aber ist ein Kuss im betrunkenen Zustand tatsächlich ernst gemeint? Fühlt er so wie ich?


Betrunken geküsst: War das jetzt alles?
© iStockphoto.com

"Nach einer schönen Schmuserei frage ich mich: War das jetzt alles?"

"Ich bin Anfang 30 und habe folgende Frage: Im Bekanntenkreis meiner Familie gibt es einen Mann, der mir schon länger gefällt. Er ist Ende 30, auf Facebook sind wir seit Kurzem befreundet. Nun gab es ein Familientreffen, bei dem wir uns näher gekommen sind. Es war viel Alkohol im Spiel, wir schmusten und unterhielten uns extrem gut -aber es kam nicht zu Sex.

Einige Tage später habe ich ihm dann auf Facebook eine Nachricht geschickt. Er hat sehr kühl und unverbindlich geantwortet. Ich glaube, ich habe mich verliebt. Aber ich weiß nun nicht, wie ich vorgehen soll. Könnte es sein, dass ihm das Ganze wegen meiner Familie peinlich ist? Wie soll ich mich verhalten?"

Der Rat des Experten:

Der Paar-Berater, Psychologe und Autor Dr. Michael Schmitz kennt sich aus mit Beziehungen und berät realistisch, aus männlicher Sicht sowie mit viel Herz.

Dr. Schmitz: Da scheint viel am Alkohol gelegen zu haben. Zumindest bei dem Mann, der dir so rasche Avancen gemacht hat. Alkohol kann lockerer machen, helfen, Hemmungen zu überwinden. Aber Alkohol kann auch enthemmen, vor allem in größeren Mengen. Das Hochgefühl, das mancher dabei empfindet, verfliegt mitunter schnell, wenn die Wirkung nachlässt. Dann setzt im doppelten Sinne Ernüchterung ein - beim Denken und beim Fühlen.

Auf Facebook werden schnell "Freundschaften" geschlossen. Aber das muss nicht viel heißen. Manche nutzen das Network vornehmlich, um sich ein Publikum zu schaffen - und/oder Abschlepp-Gelegenheiten. Ja, vielleicht hast du dich verliebt. Aber aus dem abendlichen Rumgeschmuse kannst du nicht ableiten, dass der Mann ernsthaft etwas für dich empfindet.

Sei vorsichtig mit Erwartungen.

Mit seiner unverbindlichen Antwort will er Distanz schaffen. Vielleicht braucht er Distanz. Weil er womöglich denkt, im Suff eine Grenze überschritten zu haben. Ein Verlust von Selbstkontrolle kann als peinlich empfunden werden. Zumal wenn einer fürchtet, davon erfahren noch andere, wie etwa deine Eltern, die er kennt, und dadurch könnte er seinem Ansehen, seinem Ruf schaden. Vielleicht signalisiert er aber auch Distanz, weil er sich nicht auf dich einlassen will.

Wenn er dir am Herzen liegt, gib ihm ein bisschen Zeit und schreib ihm, dass du den Abend schön fandest, auch die Schmuserei. Frag, ob das für ihn auch so war oder nicht. Oder ob er sich womöglich gar nicht daran erinnert, was gewesen ist.

Vielleicht zeigt er Interesse, wenn er spürt, dass ihm nichts peinlich sein muss. Dann könntet ihr euch verabreden und die Begegnung nüchterner gestalten - und schauen, was ihr miteinander wollt. Wenn von ihm keine freundliche Reaktion kommt, dann sei ruhig enttäuscht. Möglichst im wahrsten Sinne des Wortes: enttäuscht. Du beendest eine Täuschung.


Du hast ebenso eine dringende Frage zu deiner Partnerschaft? Keine Sorge: Dein Name wird hier nicht genannt. Bitte schick dein Anliegen per E-Mail an fragensiedoch <AT> woman.at .

Thema: Liebe

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.