Ressort
Du befindest dich hier:

Beyonce setzt sich für Schwulen-Ehe ein

Neo-Model Beyonce setzt sich mit einem großartigen Facebook-Post für das Recht auf Ehe schwuler Paare ein.


  • Mit einem Facebook-Posting verdeutlicht Beyonce ihre Einstellung zur Schwulen-Ehe: "Jeder sollte heiraten können."

    Bild 1 von 2 © Getty Images
  • Beyonces umgetextete Version ihres Hits "Single Ladies" auf Facebook.

    Bild 2 von 2 © woman.at

Ihre liberale Gesinnung hat Popstar Beyonce schon Wahlkämpferin für Obama bewiesen – nun mischt sie sich mit einem cleveren Posting in die Diskussion über das Recht auf eine Hochzeit homosexueller Paare ein.

Nachdem bei einer Volksabstimmung in Kalifornien über die Homo-Ehe knapp dagegen entschieden wurde, wird nun in Washington weiter verhandelt.

Die Sängerin stellte dazu eine handgeschriebene Notiz auf ihre Facebook-Seite. Darauf eine umgetextete Version ihres 2008 erschienenen Nummer 1-Hits "Single Ladies".

"If you like it you should be able to put a ring on it," – "Wenn du es willst, solltest du auch heiraten dürfen", so der unter dem Hashtag #WeWillUniteForMarriageEquality. "Es ist an der Zeit – jeder sollte heiraten können, wen er möchte," setzte Beyonce kurz darauf hinter her.

Binnen kürzester Zeit erhielt der Post 112,000 Likes und 32,000 Shares – ein deutlicher Support für die Homosexuellen-Ehe.

Thema: Beyoncé