Ressort
Du befindest dich hier:

Singverbot für Beyoncé

Tina Knowles – die Mutter von Superstar Beyoncé – sagte zum zweiten Mal "Ja" und verbot ihrer Tochter auf der Hochzeit zu singen. Aber warum?

von

Singverbot für Beyoncé
© Jamie McCarthy/Getty Images for Roc Nation

Auf einer Luxus-Yacht im kalifornischen Newport Beach heiratete die Mama von Beyoncé und Solange Tina Knowles am vergangenen Wochenende zum zweiten Mal ihren Liebsten Richard Lawson. Und wer könnte besser für die musikalische Untermalung sorgen als Goldkehlchen Beyoncé? Falsch gedacht. Die 61-Jährige erteilte ihrer Tochter ein Singverbot. Dieses galt auch für Ehemann Jay Z.

"Wir wollten nicht, dass sie arbeiten. Wir wollten, dass sie den Tag genießen und nicht unter Druck stehen.", erklärt Tina gegenüber People. "Zum Altar zu gehen und all meine Freunde und meine Familie zu sehen und meinen gut aussehenden Mann, der dort stand. Und zu wissen, dass du mit 61 noch immer Liebe finden und einen magischen Tag wie diesen haben kannst ... es war wunderschön.", schwärmt die Braut.

Eine musste dann doch "arbeiten": Beyoncés Töchterchen Blue Ivy (3) durfte Blumenmädchen spielen. Außergewöhnlich war auch, dass alle Gäste in Weiß kommen durften.