Ressort
Du befindest dich hier:

Für dieses Foto wird Beyoncé von Müttern gehasst

Vor einem Monat sind ihre Zwillinge Rumi und Sir Carter zur Welt gekommen. Beyoncé könnte also fröhlich ihr Mutterglück genießen, wenn da nicht das Internet wäre.


Beyonce Trinkt Wein
© instagram.com/beyonce

Jeder Mensch lebt sein Leben anders, auch wenn überall Parallelen zwischen den verschiedenen Wegen sind. Auch Stars und Legenden der Musikwelt sind auch nur Menschen, die manchmal sogar ziemlich nahbar daherkommen. Beyoncé Knowles ist so ein Celebrity. Auf der einen Seite betet man sie an, aber auf der anderen Seite kann man sich wirklich gut vorstellen mit ihr auf der Couch zu sitzen und locker über Feminismus zu plaudern.

Doch mit Nahbarkeit ist es auch so ein Ding, vor allem, wenn es mit einer Sache zu tun hat, die die Hälfte der Weltbevölkerung kann: Kinderkriegen! Ich bin zwar selbst noch nicht Mutter geworden, habe aber in meinem sozialen Umfeld gemerkt, dass es da eine Verbundeheit zwischen Müttern gibt, vor allem, wenn ihre Kinder ungefähr dasselbe Alter haben.

Beyoncé hat vor einem Monat ihre Zwillinge Rumi und Sir Carter auf die Welt gebracht, maßt sich aber an, ihr Leben so weiterzuleben, dass sie selbst nicht zu kurz kommt. Zumindest empfand das Internet es als Anmaßung, als sie dieses Foto auf Instagram veröffentlichte:

Darauf sieht man Queen Bey, wie sie an ihrem Geburtstag an einem Gläschen Wein nippt. Zur Erinnerung: Beyoncé stillt ihre Kinder. Und diese Tatsache war dann auch der Grund, warum im Internet wieder mal Hass geschürt wurde. Denn den Menschen scheint es nicht egal zu sein, was die Sängerin so mit ihrem Leben anstellt.

Denn eins ist klar: Die Medizin verbietet es nicht, während dem Stillen Alkohol zu trinken. Während der Schwangerschaft wird ernsthaft davon abgeraten, aber beim Stillen gilt: Wenn der Körper den Alkohol abgebaut hat, dann ist da auch in der Muttermilch nichts mehr drin. Wer als stillende Mama sich also ein Gläschen Wein genehmigen möchte, sollte sie sich mit der Tabelle beschäftigen, nach der man ausrechnen kann, wann der konsumierte Alkohol wieder abgebaut wird.

Oder aber man pumpt die Milch vorher schon ab und geht so ganz auf Nummer sicher! In jedem Fall ist es aber so: Jede Mutter hat das Recht darauf, sich eigene Gedanken zur Erziehung und Handhabung ihrer Kinder zu machen. Dass heißt, auch Beyoncé darf sich ein Gläschen Wein gönnen, Internet-Meute hin oder her.