Ressort
Du befindest dich hier:

Beziehungsmodell "gemeinsam einsam" - Living Apart Together

Der neue Trend unter Paaren: Nur nicht zusammenziehen! Die Liebe auf Distanz erfreut sich immer größerer Beliebtheit!

von

Beziehungsmodell "gemeinsam einsam" - Living Apart Together
© Thinkstock

Living Apart Together, kurz LAT, bedeutet übersetzt "getrennt zusammen leben" und ist ein trend, der gar nicht mehr so neu ist, wie es scheint. 1978 wurde der Begriff erstmals verwendet, aber schon Woody Allen mit Mia Farrow , Frida Kahlo mit Diego Riviera und Simone de Beauvoir mit Jean-Paul Sartre praktizierten dieses Partnerschaftsmodell. Wie? Indem sie sich trotz fester Beziehung für zwei Adressen entschieden.

Die Niederländerin Cees J. Straver prägte den Begriff und führte ihn so in die wissenschaftliche Diskussion ein.
Dabei geht es allerdings nicht darum, dass bei diesen Pärchen keine Liebe im Spiel ist oder die Romantik fehlt. Diese Art der Beziehung ist nicht weniger romantisch als bei traditionellen Partnerschaften.
Besonders in Städten scheint sich das Modell daher immer mehr und mehr durchzusetzen. Im Unterschied zur Fernbeziehung entscheiden sich Paare beim LAT bewusst für getrennte Wohnungen, obwohl sie schon ein Weilchen zusammen, ja vielleicht sogar verheiratet, sind.

Living Apart Together wird auch als Kompromiss zwischen Singleleben und Partnerschaft gesehen. Ob ein Paar lieber in einer oder zwei Wohnungen eine Beziehung führt, das ist eine Frage der persönlichen Vorliebe. Wenn die einen mehr Wert auf Leidenschaft, Aufregung und Pepp in der Beziehung legen, so gibt es andere, die einen kontinuierlichen Alltag, Vertrautheit und ein gemeinschaftliches Zusammenleben für besonders wichtig erachten, damit ihre Partnerschaft auch funktioniert.

Doch eine negative Begleiterscheinung ist die Tatsache, dass sich LAT-Beziehungen deutlich öfter trennen, als Pärchen in "normalen" Beziehungen. Ein Grund der hier wohl besonders ausschlaggebend ist: die vermeintliche Freiheit und Selbständigkeit der Paare. Sie haben weniger Angst vor dem Alleinsein, da sie es ohnehin gewöhnt sind.

Ob Living Apart Together nun Top oder Flop ist, das hängt von jedem selbst ab. Manche Paare brauchen die Nähe und andere wiederum wollen ihre individuellen Freiräume auf keinen Fall aufgeben.

Pro und Contra?
Vorteile
- mehr Freiheit
- weniger Routine
- weniger Stress durch Langeweile
- mehr Autonomie
- Beziehung und partnerschaftliche Momente werden bewusster erlebt
- mehr Aufmerksamkeit während der Zweisamkeit
- Ruhe und Zeit für sich und seine individuellen Bedürfnisse
- prickelndes Sexleben
- keine Streitereien wegen schlechter Gewohnheiten des Partners
Nachteile
- LAT-Paare trennen sich häufiger
- fehlende Zweisamkeit
- zu viel Egoismus
- zu wenig Verständnis für den Alltag des Partners
- weniger Gemeinsamkeiten
- zu viel Freiraum
- fehlende Kompromissfähigkeit
- Möglichkeit sich auseinander zu leben
- in Situationen, in denen man den Partner braucht, ist er/sie nicht da
- negativer Einfluss auf das Sexleben