Ressort
Du befindest dich hier:

Der BH, der sich in eine Gasmaske verwandelt

Für alle Eventualitäten vorsorgen: Mit dem Emergency Bra sind sowohl die Brüste als auch die Atemwege geschützt.

von

BH, der sich in Gasmake verwandelt

"Be sexy - be safe" - der Slogan bekommt hier eine völlig neue Bedeutung!

© EBra - Emergency Bra

Erblickt man den Emergency Bra, würde man ihn im ersten Moment nicht für etwas Ernstgemeintes halten: Ein knallroter BH, den man sich statt der Brusthebung auch über Mund und Nase ziehen kann und der dann als Gasmaske fungiert? Ja und ja!

BH, der sich in Gasmake verwandelt

Kreiert wurde das skurrile Produkt von Dr. Elena Bodnar, die ihre berufliche Karriere in der Ukraine begann bei der Evakuierung sowie Behandlung von Kindern aus Tschernobyl. Und heute ist sie Gründerin sowie Präsidentin des Trauma Risk Management Research Institute in Chicago und widmet ihre wissenschaftliche Tätigkeit der Risikovorsorge bei Katastrophen. All diese Erfahrungen inspirierten sie dazu den EBra zu kreieren, welcher mittlerweile mit dem ig Nobel Prize ausgezeichnet wurde. Diese satirische Auszeichnung würdigt wissenschaftliche Leistungen, die „Menschen zuerst zum Lachen, dann zum Nachdenken bringen“.

Und das fasst das erhebende und schützende Konstrukt perfekt zusammen: Denn im Normalfall bleibt der Emergeny Bra ein ganz normales Dessous, aber im Notfall kann derselbe über dem Gesicht fixiert werden und als Atemschutzmaske dienen. Und ein weiter entwickeltes Modell beinhaltet darüber hinaus Sensoren, die gesundheitsgefährdende Partikel in der Luft sowie radioaktive Strahlung wahrnehmen und die Trägerin warnen.

BH, der sich in Gasmake verwandelt
Thema: Dessous

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.