Ressort
Du befindest dich hier:

Modetrend: Bikinis und Badeanzüge mit Cut-outs

Schnipp, schnapp! Cut-outs sind dieses Jahr voll im Trend. Kein Wunder, denn sie sind nicht nur sexy, sondern machen jeden Bikini zum echten Hingucker!

von

Bikini mit Cut outs
© iStock

Nie mehr langweilige Bikinis! Cut-outs machen vor allem einfärbige Bademode zum echten Sonderstück. Der ausgesparte Stoff lässt nicht nur die Haut hervorblitzen und den Bikini dadurch besonders sexy wirken, sondern gibt ihm auch das gewisse Extra. Mit schlichten Schnitten, satten Farben und ein paar raffinierten Cut-outs an Oberteil und Höschen, könnt ihr in der kommenden Badesaison nichts falsch machen. Aber auch gemusterte Bademode mit Schleifen an den Seiten oder in Brustmitte werden heuer mit Cut-outs aufgepeppt.

Von großzügigen Aussparungen, die beispielsweise einen Badeanzug fast schon wie einen Bikini wirken lassen, bis hin zu winzigen Cut-outs, die die Stoffreste wie Bänder wirken lassen, ist alles dabei. Zierbänder oder Bikinis in Wickeloptik lassen ebenso ein paar Hautstellen hervorblitzen – und der Cut-out-Look ist perfekt! Bikinis, die in der Brustmitte geschnürt sind, sind übrigens auch in diesem Jahr wieder angesagt.

Einziger Nachteil: Nahtlose Bräune wird mit Cut-outs noch einmal zur besonderen Challenge. Wer trotzdem nicht auf den Modetrend verzichten will, kann mit ein paar Handgriffen den Bikini hier und da ein bisschen umklappen und zusammenschieben, dann klappt’s auch mit der knackigen Bräune. Wer noch auf der Suche nach dem passenden Bikini für die kommende Badesaison ist, kann sich von uns ein wenig inspirieren lassen. Vielleicht ist ja etwas passendes dabei!

Thema: Bademode