Ressort
Du befindest dich hier:

Birgit Minichmayr & Campino: Trennung?

Offiziell machten 'Tote Hosen'-Sänger Birgit Minichmayr ihre Beziehung nie. Jetzt ist die Liebe offenbar gescheitert.


Birgit Minichmayr & Campino: Trennung?
© Getty Images

Es war (inoffiziell) eine der spannendsten Beziehungen: Sechs Jahre lang dauerte die Amour Fou zwischen Deutschlands berühmtestem Punksänger Campino (50) und der österreichischen Schauspielerin Birgit Minichmayr, die derzeit im von Kritikern umjubelten Film Gnade in die Kinos kommt.

Nun behaupten Bekannte des Paares gegenüber der Gratis-Zeitung Österreich : "Campino braucht seine Freiheit – daran ist die Beziehung gescheitert. Birgits Herz ist gebrochen. Sie möchte ihn wieder zurückgewinnen." Diese Aussagen überraschen: Denn ein offizielles Liebesgeständnis, eine Bestätigung der Beziehung gab es nie. Aber sachte Andeutungen. Minichmayr, die in Interviews zuletzt des öfteren darüber sinnierte, ob sie schon bereit für die Mutterrolle wäre, sagte einmal über den Punkrocker: "Campino und ich haben eine ganz besondere Beziehung..."

Kennengelernt haben sich die beiden Bühnen-Extremisten 2006 – damals traten sie im Berliner Admiralspalast in der Brecht'schen Dreigroschenoper auf. Dann sah man sie immer öfter gemeinsam. "Nur Kollegen" – wie man das eben so sagt, wenn einer von beiden noch in einer Beziehung steckt. Kurz darauf trennte sich Campino nach 5 Jahren von seiner Freundin, der Schauspielerin Karina Krawczyk (41), mit der er Sohn Lenn (8) hat. 2009 nahmen Minichmayr und er zusammen das Liebesduett „Auflösen“ auf. Bei gemeinsamen Konzerten – zuletzt in der Wiener Burg – küssten sie sich auf der Bühne. "Nur Kollegen". Freilich. Eine offizielle Bestätigung der Trennung – sie bleibt genauso offen wie die Bestätigung der Beziehung.

Lesen Sie in der neuen Ausgabe von WOMAN (ab Donnerstag im Handel): Das große Interview mit Birgit Minichmayr .