Ressort
Du befindest dich hier:

Periode: Grund für Blähungen & Durchfall

Hast du vor und während der Periode Probleme mit dem Verdauungssystem? Wir erklären dir, warum du genau dann auch noch Durchfalls hast (wie doof)!

von
Kommentare: 2

Durchfall und Blähungen während der Periode

Regelschmerzen und Durchfall - tolle "Tage"!

© Thinkstock. Pic by LarsZahnerPhotography.

Als ob Krämpfe im Unterleib während der Periode nicht reichen würden, leide ich Monat für Monat zusätzlich auch noch an Blähungen und Durchfall. Doch warum eigentlich? Was hat meine Verdauung mit meinem Zyklus zu tun?

Fast ein Drittel aller Frauen leidet vor und während der Periode an Durchfall oder Verstopfungen. Dabei sind vor allem Frauen betroffen, die ohnehin an einem Reizdarm leiden, doch auch bei Frauen, die ansonsten keine Probleme mit dem Verdauungsapparat haben können ab und zu Beschwerden auftreten. Der Grund warum man während der Menstruation unter Darmbeschwerden leidet ist noch nicht zu 100% geklärt - Schuld daran sind aber sogenannte "Prostaglandine" - Ein Hormon, das während der Periode ausgeschüttet wird und auch für die schmerzhaften Kontraktionen in der Gebärmutter verantwortlich ist. Durch die erhöhte Menge an Prostaglandinen ändert sich auch die Kontraktion der Darmwände und es kommt zum Durchfall.

Wie stark Frauen von diesem Problem betroffen sind hängt ebenfalls von der momentanen seelischen Situation und Ernährung ab. Große Mengen an tierischen Lebensmitteln rufen eine vermehrte Produktion des Hormons hervor, weshalb man bereits einige Tage vor Einsetzen der Menstruation die Ernährung anpassen sollte.

Was kann ich tun?

Um den Durchfall zu stoppen helfen entzündungshemmende Schmerztabletten wie Ibuprofen . Sie enthalten einen Wirkstoff, der die Produktion des Hormons Prostaglandin verhindert. Deine Periode wird das Medikament nicht beeinflussen, es hilft lediglich, dass du nicht andauernd auf die Toilette rennen musst.
Außerdem solltest du eine Ernährung 2-3 Tage vor bzw. auch während der Periode auf Schonkost umstellen. Sehr geeignet ist Reis (siehe Reistag), gesundes Brot oder Bananen!

"Der Darm: Heile deinen Darm und werde gesund" um 6,99 Euro auf Amazon.

Kommentare

Jessie Du

Nur das mit dem Ibuprofen ist ggf. kein so guter Tipp bei Frauen mit "Reizdarmsyndrom". - Zumindest, wenn sie sowieso unter Entzündungen im Darm leiden. Spätestens bei CED ist Ibu tabu.

Autor

Vielen vielen vielen lieben Dank für diesen hilfreichen Beitrag. Ich habe mich schon oft gefragt, was das sein kann. Ich bin nämlich leider auch eine "Leidgenossin". Beim Frauenarztbesuch habe ich aber bis jetzt immer vergessen, nachzufragen. Hin und wieder hatte ich aber auch die Befürchtung es könnte mit diesem TSS (Info vom Beipackzettel bei OB's) zusammenhängen. Auch darauf habe ich meine Frauenärztin nie angesprochen. Aber es ist ein wenig beruhigend (sofern es das sein kann), dass auch andere Frauen diese Plage kennen.

Ganz liebe Grüße
Nina