Ressort
Du befindest dich hier:

Die wichtigsten Blind-Date-Regeln

Im Zeitalter von Facebook und Tinder passiert es nicht selten, dass man sich auf ein Blind-Date einlässt. Diese Regeln helfen dir dabei sicher!

von

Die wichtigsten Blind-Date-Regeln
© Thinkstock

Ein Blind-Date ist eine ziemlich aufregende Sache. In den meisten Fällen hat man sich noch gar nicht gesehen und dementsprechend auch keine Ahnung, was und wer einen erwartet. Doch auch durch Tinder, Facebook und sonstige Single-Apps kennt man sein Date oftmals nur durch 1-2 Photos.
Diese Regeln sollte man beachten, um das Blind-Date perfekt zu meistern:

1

Outfit
Für Blind-Dates sollte man beim Kleidungsstil weniger auf Fashion Week, dafür aber mehr auf Romantik setzen. Ein bereits erprobter Look, der dem eigenen Stil entspricht ohne overdressed zu wirken, ist daher für solche Dates äußerst ratsam!

2

Make Up
Hier gilt: Weniger ist oft mehr! Also besser dezent schminken und sich nicht hinter einer Maske verstecken! Etwas Rouge, Wimperntusche und einen schönen, zum Outfit passenden - Lippenstift, und schon ist man perfekt hergerichtet. Und auch die Haare sollten beim ersten Treffen nicht durch eine Mähne, oder extravagante Frisur auffallen.

3

Uhrzeit
Was die Uhrzeit betrifft, so kann dies einiges aussagen. Denn ein Drink um 21 Uhr bedeutet etwas ganz anderes, als ein Abendessen um 19 Uhr, oder ein Kaffee am Nachmittag.

4

Location
Wer sein Blind-Date im Luxus-Restaurant veranstaltet, hat zwar sicherlich einen leckeren Abend, aber wenn einen das Gegenüber zum Einschlafen bringt, haben selbst das beste Dessert und der beste Wein keine Wirkung mehr. Daher ist es für Blind-Dates ratsam Bar, Café & Co auszusuchen. Also jene Orte, von denen man sich bei Bedarf nach einem knappen Stündchen schnell wieder aus dem Staub machen kann.

5

Gespräch
Nur weil ER sich bequem und selbstbewusst zurücklehnt, muss SIE nicht auf Plapper-Modus schalten und die Konversation alleine bestreiten. Das ist nicht nur extrem anstrengend, sondern auch noch kontraproduktiv, wenn man etwas von seinem Date erfahren möchte.
Besser ist es, Pausen auszuhalten und zu lächeln und auch gerne ihn mal ein Thema anfangen lassen.
Und Mädels: Auch, wenn ihr vielleicht (noch) nicht so viel von ihm wisst, es handelt sich nicht um ein Interview! Also fragt ihn nicht gleich zu viel aus, sondern hebt euch ein paar Fragen ruhig noch ein bisschen auf.