Ressort
Du befindest dich hier:

Pete Eckert - der blinde Fotograf

Er verlor sein Augenlicht, aber nicht seine Passion. Pete Eckert brachte sich selbst das Fotografieren bei - nachdem er erblindete.

von

Fotografie von Pete Eckert
© Pete Eckert

Man sagt, fürs Fotografieren, benötigt man ein gutes Auge. Pete Eckert beweist, dass es erstaunlicherweise auch ohne geht. Er ist in jungen Jahren erblindet, fand seine Berufung in der Fotografie jedoch erst danach.

Genauer gesagt wusste er eigentlich gar nichts über Kameras oder Fotografie. Aber er war auf der Suche nach einer künstlerischen Beschäftigung und lehrte sich selbst die Kunst mit Licht zu malen. Er sieht seine Motive nicht, aber er kreiert seine Bilder anhand von Geräuschen, Berührungen und seinen Erinnerungen.

»I am a visual person. I just can’t see.«
Pete Eckerts Fotografien

Dabei ist nicht das Foto selbst das Entscheidende für ihn, sondern der Prozess des Bildermachens. Die großformatigen Bilder, die er ausstellt und verkauft sind dann eine Brücke für ihn zur Welt der Sehenden. Einerseits bringt er diejenigen, die sehen können zum Nachdenken und andererseits kann er mit ihnen über seine Werke sprechen und quasi vergleichen, was man "sieht".

Pete Eckerts Fotografien

Seine Ausdauer für seine Leidenschaft ist nicht nur ein Vorbild, auch seine Kreationen an sich sind beeindruckende Kunstwerke, die bereits vielfach ausgezeichnet wurden.

Pete Eckerts Fotografien

Noch mehr von diesem inspirierenden Künstler erfährst du im folgenden Video-Portrait:

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .