Ressort
Du befindest dich hier:

Ein guter Blick für das Schöne - mit dem Blog provinzkindchen

Aus der Nähe von Graz stammt der kreative Kopf hinter dem Blog "provinzkindchen", worauf Lieblingsdinge und Co vorgestellt werden. Wir haben Hannah zum Interview gebeten.

von

Blog Provinzkindchen
© Provinzkindchen

Diesmal führt uns die Vorstellung einer heimischen Bloggerin ins südliche Österreich - in die Steiermark. Hier ist das provinzkindchen beziehungsweise dessen Autorin Hannah zu Hause und versorgt uns regelmäßig mit kleinen Einblicken in ihr Leben sowie all den schönen Dinge darin, wie beispielsweise viel zu lecker aussehenden Kochexperimente, Neuigkeiten aus der bunten Welt des Nagellacks, Deko-Ideen für Zuhause und vieles mehr. Aber lassen wir sie doch einfach selbst zu Wort kommen:

WOMAN: Bitte beschreibe dich kurz selbst.
Hannah: Ich heiße Hannah, bin 23 und wohne gleich um die Ecke vom bezaubernden Graz, wo ich auch studiere. Andere sagen über mich, und dem kann ich nur so zustimmen, dass ich ein ziemlicher ruhiger Mensch bin und ich einen guten Blick für das Schöne habe. Ich bin besser beim Zuhören als beim Reden, ich liebe die kleinen Freuden und Dinge des Lebens, mir ist vor allem Ästhetik sehr wichtig und am zufriedensten bin ich dann, wenn ich glücklich bin und die Sonne scheint.

WOMAN: Bitte beschreibe dein Blog kurz selbst.
Hannah: Auf provinzkindchen, meinen Blog den ich jetzt schon über 4 Jahren schreibe, dreht sich alles um die vielen Dinge, die ich gerne habe und mit anderen teilen möchte: meine Wünsche und Lieblingsdinge, ein bisschen Beauty und meine Liebe zu Nagellack, ein paar einfache Rezepte, die ich so ausprobiere, manchmal ein paar Outfits - wenn ich mit ihnen zufrieden bin -, ab und an auch ein paar tolle Link-Tipps und meine Begeisterung für Interior Design kommt auf meinem Blog natürlich auch nicht zu kurz.

Blog Provinzkindchen

WOMAN: In welchem Alter hast du begonnen, dich für Mode zu interessieren? Und gab es vielleicht einen bestimmten Anlass dazu?
Hannah: Mein Interesse für Mode habe ich wohl seit meiner Kindheit, damals hab ich mich dafür auch noch viel mehr interessiert als heute. Mit circa 12 hab ich dann auch angefangen zu nähen und aus einem alten „Leintuch“ mein erstes Kleid zusammen gestückelt. Außerdem bin ich stundenlang gesessen und hab an meinen Modezeichnungen gemalt, von denen ich heute noch Mappen voll besitze. Wegen meiner Liebe zu Mode, war es dann auch immer mein Traum Modedesignerin zu werden, oder einfach irgendwas mit Mode zu machen. Irgendwann ist dieser Wunsch dann aber verflogen und heute ist es einfach nur mehr ein schöner Traum und meine Begeisterung dafür leider nicht mehr so stark da wie früher.

WOMAN: Was hat sich in deinem Leben dank deinem Blog verändert?
Hannah: Ich habe durch meinen Blog, vor allem im letzten Jahr, so viele tolle und wunderbare Menschen kennengelernt und auch Freundschaften geschlossen. Das Schöne daran ist, dass ich so auch meine Leidenschaft mit anderen teilen kann. Außerdem konnte ich mir durchs Bloggen so viele unterschiedliche neue Fähigkeiten aneignen, die ich sonst vielleicht nie gelernt hätte. Neue Dinge auszuprobieren und mit Fotos, Schriften, Grafiken und Farben zu experimentieren macht mir noch viel mehr Spaß als vorher. Und die Wahl meines Studiums hat das Bloggen wohl auch ein bisschen beeinflusst...

WOMAN: Welche Fashion-Sünden verbergen sich in deinem Kleiderschrank oder zumindest in deiner Erinnerung?
Hannah: Ich habe Mode in meiner Teenagerzeit sehr geliebt und wohl mehr als selten - nicht nur bei meinen Haarfarben - grob daneben gegriffen und experimentiert. Woran ich mich noch gut erinnern kann, und wovon ich jetzt nicht mehr weiß ob es damals Mode war oder einfach nur schlechter Geschmack, ist, dass ich Röcke über Hosen getragen habe. Eine Sache, die ich mir heute nicht mehr vorstellen kann und will!

Blog Provinzkindchen

WOMAN: Wurdest du schon einmal auf der Straße erkannt? Und wenn ja, wie war das erste Mal?
Hannah: Anscheinend wurde ich schon ein paar Mal erkannt, weil ich danach Kommentare auf meinem Blog dazu hatte, ob das denn ich gewesen sei. Ja, das war ich! Wenn man dann so an den Augenblick zurück denkt, ist das schon ein bisschen gruselig und etwas komisch aber auch schön – vor allem in einer so kleinen Stadt wie Graz. Aber ich würde ich mich mehr darüber freuen, wenn man mich gleich anspricht, ich beiße ja nicht – eher das Gegenteil.

WOMAN: Gibt es aktuell etwas aus den Bereichen Mode oder Beauty, das du unbedingt haben möchtest und vielleicht schon darauf sparst?
Hannah: Es gibt eigentlich keine Mode- oder Beauty-Dinge, die ich so gerne haben möchte, dass ich darauf eine Zeit lang spare. Ich bummel lieber durch die Stadt oder schmökere durch Onlineshops und lass mich dabei inspirieren. Mein Geschmack ändert sich manchmal so schnell, dass eine teure Investition wahrscheinlich in allen Fällen eine falsche wäre. Mir ist es wichtiger, auch bei günstigen Dingen überlegt zu shoppen und zu überlegen, ob ich das Teil jetzt wirklich brauche oder einfach nur haben will.

WOMAN: Du betreibst ein Blog, Accounts auf Facebook, Twitter, Instagram,.. – aber was bevorzugst du davon und warum?
Hannah: Ganz einfach: ich bevorzuge die Mischung aus allem! Facebook ist toll, um seine Posts in einem Social Netzwerk zu teilen, das viele nutzen und wo man mit seinen Lesern und Leserinnen auch gut kommunizieren kann. Twitter ist toll, um sich kurz und in 140 Zeichen auszutauschen oder auch um Links, Tipps und Alltägliches zu teilen. Instagram mag ich besonders gerne, um Schnappschüsse zu zeigen, die man vielleicht so nicht auf seinen Blog gestellt hätte.

Provinzkindchen

WOMAN: Welche Blogs oder Websites liest du selbst gerne?
Hannah: Ich lese viel zu viele Blogs viel zu gerne! Zu meinen Lieblingsblogs gehören: A Beautiful Mess mit ihren wunderbaren, kreativen Ideen, Kendi Every Day mit ihrer strahlenden, sympathischen Persönlichkeit und den tollen, sonnigen Outfits und Decor8 wegen meiner Liebe zu Interieur.

WOMAN: Was machst du abseits des virtuellen, also quasi im „realen“ Leben?
Hannah: Ich studiere in Graz auf der Pädak Informations- und Kommunikationspädagogik. Ein Studium, auf das ich wohl durchs Bloggen gekommen bin, und das sehr zeitaufwändig ist, aber natürlich auch Spaß macht.

WOMAN: Wenn du dir jede Kooperation aussuchen könntest mit deinem Label nach Wahl – was würdest du gerne machen?
Hannah: Dann könnte ich mich wohl nicht entscheiden ob ich lieber was mit Interieur, einer meiner Leidenschaften, oder mit Nagellack machen möchte. So eine ganz eigene Nagellack-Kollektion mit Lieblingsfarben wäre ja schon etwas Tolles…

WOMAN: Gibt es irgendwelche Beauty-Tipps, die Du mit unseren Leserinnen teilen würdest?
Hannah: Mein Beauty-Tipp ist eigentlich einer von meiner Schwester: Baby-Öl gegen trockene Haut! Besonders für schöne Beine im Sommer, wirkt es fast kleine Wunder.

Blog Provinzkindchen
Thema: Modeblogs

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.