Ressort
Du befindest dich hier:

Miranda Kerrs wirklich ekelhaftes Beauty-Treatment

Brrrrrrr! Als Miranda Kerr ihr liebstes Pflege-Treatment erklärte, musste sich sogar Gwyneth Paltrow, Königin der bizarren Beauty-Tipps, schütteln.

von

Miranda Kerrs wirklich ekelhaftes Beauty-Treatment
© 2017 Getty Images

Hahaha, da muss man schon wild drauf sein, wenn sogar Gwyneth Paltrow, für uns die unerreichte Queen aller bizarren Beauty-Tipps, sich mal kurz schütteln muss. Aber mal langsam...

Die Ex-Schauspielerin und nunmehr zum Lifestyle-Guru mutierte Paltrow hielt in Culve City, Kalifornien, den ersten Wellness-Summit ab. Als Vortragende geladen: Supermodel Miranda Kerr (frisch verheiratet mit Snapchat-Gründer Evan Spiegel). Die Beauty zählt zu Paltrows besten Freundinnen, plapperte zunächst fröhlich darüber, dass sie und die Oscar-Preisträgerin regelmäßig die Telefonnummern von Ärzten und Dermatologen teilen.

Aber dann erklärte Miranda Kerr: "Hast du schon jemals Blutegel-Treatments versucht? Es ist das A-L-L-E-R-B-E-S-T-E! Ich liebe es!"

Da musste sogar Paltrow schlucken und schüttelte sich angewidert.

Blutegel-Therapie für die Haut

Bei Blutegel-Treatments werden die Blutsauger auf dem Gesicht platziert und süffeln das Blut ab. Dieses wird dann auf dem restlichen Gesicht verteilt und soll den Teint klaren und die Haut straffen. Quasi ein natürliches "Vampir-Lifting", zumal die im Speichel der Blutegel enthaltenen Stoffe wie Hirudin, Heparin (dienen der Blutgerinnungshemmung), Calin, Hyaluronidase angeblich zusätzlich die Durchblutung und Durchfeuchtung der Haut anregen.

Video: So funktioniert das Treatment mit Blutegeln

"Es ist fantastisch," jubelte Kerr. "Es ist eine jahrhundertealte Schönheits-Praxis!" Doch es wird noch abgefahrener...

Aus hygienischen Gründen können die Blutegel nicht zweimal verwendet werden. Weshalb sie nach der Verwendung meist getötet werden. Was Tierfreundin Miranda Kerr gar nicht gefiel. Weshalb sie die Tierchen als Haustiere hält...

"Ich bewahre sie in meinem Koi-Karpfenteich auf. Mir gefiel die Idee nicht, dass sie getötet werden, nachdem sie meine Schönheit verbessert haben. Also dürfen sie jetzt bei mir zuhause weiterleben."

Auch wenn das ja ganz nett ist ... es ist irgendwie auch reichlich eklig, oder?