Ressort
Du befindest dich hier:

Wie eine Mammographie: Mit diesem Bluttest erkennt man Brustkrebs frühzeitig

Deutsche ForscherInnen arbeiten an einem Bluttest, der Brustkrebs frühzeitig nachweisen soll. So kann schon im Anfangsstadium der Krankheit eingegriffen werden.

von

brustkrebs bluttest

Noch einfachere Brustkrebsvorsorge dank dem Bluttest

© istockphoto.com

Brustkrebs ist in Österreich die häufigste Krebserkrankung unter Frauen. Jede 8. Österreicherin ist irgendwann im Leben von der Krankheit betroffen. Das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, steigt mit dem 45. Lebensjahr an und hat zwischen 55 und 65 sein Maximum. Trotzdem können auch junge Frauen von der Krankheit betroffen sein. Mit dem heutigen Stand der Medizin, kann Brustkrebs anständig behandelt werden, doch dafür muss der Krebs rechtzeitig erkannt werden. Und da kommt jetzt ein neuer Test ins Spiel, der die Früherkennung um einiges leichter machen soll.

Einfacher als Mammographie

Deutsche ForscherInnen haben einen Bluttest entwickelt, der in kürzester Zeit Brustkrebs diagnostizieren kann. Die Treffsicherheit des Tests sei laut dem Team vergleichbar mit einer Mammographie. Und mit letzterer Methode können 85 bis 90 Prozent der Fälle festgestellt werden. Deshalb sorgt der Bluttest auch so für Furore in der Welt der Medizin, denn die Abnahme von Blut ist weitaus einfacher durchzuführen, als die recht invasive Mammographie.

Wir funktioniert der Bluttest?

Der Test (der übrigens "Heiscreen-Test" heißt) zeigt die Krebsmarker (auch Tumormarker genannt) im Blut an. Das sind Botenstoffe, die aktive Zellen bei einer Erkrankung aussenden. Die MedizinerInnen hoffen, dass durch den unkomplizierten Einsatz des Bluttests viel mehr Frauen sich um eine aktive Brustkrebsvorsorge kümmern werden. Auf den Markt soll der Test noch dieses Jahr kommen. Ob er dann gleich auch in Österreich übernommen wird und wer dann die Kosten trägt, ist noch unklar.

Eine erfolgreiche klinische Studie liegt schon hinter dem "Heiscreen-Test", doch es müssen noch weitere Untersuchungen absolviert werden. Gleichzeitig forscht das Team der Heidelberger Universitätsklinik nach einer Version des Tests, der Eierstockkrebs nachweisen kann.

Früherkennung von Brustkrebs ist wichtig

Je früher die Krankheit erkannt wird, desto besser kann sie geheilt werden. Bei 8 von 10 Patientinnen ist dies sogar mit brusterhaltender Methoden möglich, auch, wenn eine Operation notwendig wird. Auch Männer können an Brustkrebs erkranken, wobei dies aber nur ein Prozent alles Fälle in Österreich betrifft.

Mehr Infos zur Brustkrebsvorsorge:

Linkshänderinnen haben doppeltes Brustkrebsrisiko

Oolong Tee kann Brustkrebs vorbeugen

Die richtige Vorsorge je nach Alter