Ressort
Du befindest dich hier:

Blutungen nach dem Sex: Mögliche Ursachen

Nach dem Sex kann es zu leichten Schmerzen und Blutungen kommen. Aber warum? Was sind die Gründe dafür? Hier sind die möglichen Ursachen für Blutungen nach dem Geschlechtsverkehr.

von

blutungen sex
© Photo by Thinkstock

Es gibt viele Gründe dafür, warum es außerhalb des Zyklus' und genauer gesagt nach dem Geschlechtsverkehr zu Blutungen oder auch leichten Schmerzen im Unterbauch kommen kann.
Die einen Ursachen sind absolut harmlos, bei anderen wiederum sollte man unbedingt seinen Frauenarzt aufsuchen.

URSACHEN

Riss des Jungfernhäutchens

Einer der harmlosesten Gründe dafür, dass es nach bzw. noch während des Geschlechtsverkehrs zu Blutungen kommen kann, ist der Riss des Jungfernhäutchens.

Infektion
Falls es nach dem Sex zu Blutungen kommt, so können diese auch durch eine Infektion am Muttermund verursacht sein. Das geschieht daher, weil beim Geschlechtsverkehr das entzündlich veränderte Gewebe verletzt wird. Außerdem sind bakterielle bzw. virale Infektionen, sowie Pilzinfektionen mögliche Ursachen für Blutungen.

Entzündungen
Vaginitis, also eine Entzündung der Scheide, sowie Zervizitis, das bedeutet eine Gebärmutterhalsentzündung, sind ebenso mögliche Gründe für Blutungen nach bzw. beim Sex.
Zudem gibt es die so genannte "Atrophische Vaginitis". Hierbei handelt es sich um eine Entzündung, die durch eine Ausdünnung des Scheidengewebes sowie Trockenheit begünstigt wird. Besonders häufig tritt sie übrigens in der Menopause auf.
Weitere Symptome hierfür sind neben Blutungen, Scheidentrockenheit, Jucken bzw, Brennen, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr und wässriger Ausfluss.
Aber keine Sorge - dieses "Problem" kann lokal behandelt werden.

Ektopie
Eine weitere Ursache für Schmierblutungen kann die so genannte Ektopie am Muttermund sein. In anderen Worten handelt es sich hier um eine aus der Gebärmutter "herausgewachsene" Schleimhaut. Die Gebärmutterschleimhaut ist dünner als die Scheidenhaut und deutlich empfindlicher bei Berührung. Die Diagnose für eine Ektopie kann durch den Frauenarzt gestellt werden.
Übrigens: Die Ektopie tritt in mehr oder weniger ausgeprägter Form bei den meisten jungen Frauen im gebärfähigen Alter auf.

Heftiger Sex
Ein überaus häufiger Grund für Schmierblutungen nach dem Sex ist die Tatsache, dass SEIN bestes Stück etwas dicker ist bzw. ziemlich leidenschaftlich zum Einsatz kommt.

Vaginale Trockenheit
Auch wenn man "feucht" wird, so kann dies immer noch nicht genug sein. Daher kann es vorkommen, dass beim Eindringen des Glieds zu trockene Bereiche verletzt werden und somit leichte Blutungen entstehen. Wenn man merkt, dass man unter vaginaler Trockenheit leidet, so kann man sich durch Spucke oder Gleitgels weiterhelfen.
Übrigens: Scheidentrockenheit wird durch einen verminderten Östrogenspiegel verursacht.

Gebärmutterhalskrebs
In sehr seltenen Fällen ist der Grund für eine Blutung beim Geschlechtsverkehr eine bösartige Veränderung am Gebärmutterhals – also Gebärmutterhalskrebs. Ein Frauenarztbesuch schafft diesbezüglich Klarheit.

WICHTIG:
Solltest du dich unwohl fühlen, oder aber die Blutungen für dich "nicht normal" erscheinen, ist ein Frauenarztbesuch in allen Fällen die beste Lösung!

"Viva la Vagina!: Alles über das weibliche Geschlecht" - ab 16,99 Euro auf Amazon.at.

Thema: Sex & Erotik