Ressort
Du befindest dich hier:

1 Jahr nach dem tragischen Unfall: Bode & Morgan Miller bekommen Zwillingsbuben

Besonders schöne Baby-News aus dem Hause des Ex-Ski-Stars Bode Miller: Er und seine Frau haben ein Jahr nach dem Tod ihrer kleinen Tochter Emmy Zwillingsbuben bekommen.

von

bode miller morgan miller
© 2015 Getty Images

Am 10. Juni 2018 starb Emeline Grier Miller, die kleine Tochter des ehemaligen US-Skirennläufers Bode Miller und dessen Ehefrau Morgan, mit nur 19 Monaten. Emmy ertrank im Pool eines Nachbarn. Der schwere Schicksalsschlag traf die Eltern nur kurz vor der Geburt ihres Sohnes Easton, der mittlerweile mehr als 9 Monate alt ist.

Auf Social Media gingen und gehen beide Millers aber sehr offen mit ihrer Trauer um. So verfasste Morgan vor einigen Monaten ein Instagram-Posting, in dem sie beschrieb, wie verwirrend es war, schwanger zu sein und gleichzeitig um ein verlorenes Kind zu weinen. Und weil Emmy niemals durch ein anderes Kind "ersetzt" werden könne, meinen die Millers die Präsenz des kleinen Mädchen immer noch stark spüren zu können.

So habe sie auch bei folgender freudigen Nachricht die Finger im Spiel gehabt, denn am 8. November kamen die eineiigen Zwillingsbuben der Millers gesund auf die Welt:

Laut den glücklichen Eltern, die die Schwangerschaft in der Today-Show verkündet hatten, hätte sich Bode immer schon eineiige Zwillingssöhne gewünscht. Und noch genauer: Die Geburt solle am besten auf seinen eigenen Geburtstag (12. Oktober) fallen. Zwillinge sind es diesmal wirklich geworden und auch die Geburtstage liegen gar nicht so weit auseinander.

"Vom Anfang der Schwangerschaft an, hatte ich das Gefühl, dass Emmy etwas mit diesem Wunder zu tun hat.", schrieb Morgan Miller auf Instagram. Ein sehr tröstlicher Gedanke!