Ressort
Du befindest dich hier:

Kämm doch mal deinen Körper! So geht Body Combing

Body Combing ist eine Methode der TCM und wird mit einem Jade- oder Silberkamm ausgeführt. Deshalb muss man dafür nicht in ein teures Spa gehen! Doch was kann das Körper-Kämmen wirklich?

von

body combing
© iStock/Denis Kartavenko

Der Westen hat wieder einmal eine Methode der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) entdeckt und nennt sie jetzt einen Beauty-Trend - Yay! Schmäh beiseite: Natürlich ist es immer wieder spannend, über neue Möglichkeiten zur Selbstverbesserung erfahren, doch neu ist Body Combing auf keinen Fall!

Was ist Body Combing?

Keine Sorge, man muss sich selbst kein Rasur-Verbot auferlegen, um sich dann selbst kämmen zu können! Im Endeffekt ist es eine andere Art des Body Brushing, wo man mit einer trockenen Bürste die Haut massiert. So soll die Cellulite im Handumdrehen verschwinden. Stars wie Elizabeth Hurley sollen darauf schwören.

Das Combing - also Kämmen - schaut ganz ähnlich aus, wird aber entweder mit einem Jade- oder Silberkamm gemacht. Man massiert den Körper, um den Lymphfluss in Gang zu bringen, die Durchblutung zu fördern und Entzündungen zu reduzieren.

Warum brauche ich dafür einen Kamm?

Natürlich könnte man auch einen Jadestein in die Hand nehmen (oder andere Halbedelsteine, die heilende Benefits versprechen) und sich damit kneten. Doch der Kamm ist um einiges größer und handlicher für die Solo-Massage. Vor allem, weil ja auch Bodyöl im Spiel ist und einem dann ein glatter Stein leicht aus der Hand flutscht.

Außerdem sollen die Zinken bestimmte Meridiane aktivieren, die dann dem Körper beim Detoxen und Abnehmen helfen können - sagt zumindest die TCM.

Kann man so wirklich abnehmen?

Natürlich gibt es Stimmen, die behaupten, ganz sicher wegen der Massage Pfunde an ihren Schenkeln und Hüften verloren haben. Zum Beispiel Katie Brindle, die in England eine Firma betreibt, die solche Kamm-Massagen anbietet. In einem Interview meinte sie, dass sie seit der Geburt ihrer Zwillinge an ihren Problemzonen nie abnehmen konnte, aber die tägliche Massage dabei immens geholfen hat.

Wir sind bei solchen Behauptungen ehrlich gesagt immer etwas skeptisch, denn wenn Body Combing der magische Schlankmacher wäre, hätte China schon längst ein Beauty-Imperium daraus gemacht.

Es ist aber schon so, dass eine tägliche Massage den Lymphfluss wirklich anregen kann. Deshalb wird zum Beispiel eine manuelle Lymphdrainage (das Abführen von Gewebsflüssigkeit) nach operativen Eingriffen auch ärztlich empfohlen.

Wie funktioniert Body Combing?

Wichtig: Den Körper vor der Prozedur schon einölen, schließlich will man ja keine Kratzspuren davontragen! Beginnt am Kopf und gönnt euch eine schöne Kopfhautmassage. Dann geht es weiter mit den Armen und den Beinen. Den Kamm streicht ihr in kräftigen, aber nicht so festen Zügen über die Haut. Geheimtipp: Wenn ihr ein besonders erfrischendes Erlebnis wollt, legt den Kamm in den Kühlschrank! Steine und auch Silber nehmen die Kälte auf und speichern sie.

Hier die Anleitung zu einer Kopfmassage mit dem Kamm:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Themen: Pflege, Trends