Ressort
Du befindest dich hier:

So reagiert eine Mutter, als ihre Tochter sie "fett" nennt

Kinder sind süß. Das ist eine Tatsache. Doch manchmal schnappen sie Dinge auf, die sie unüberlegt aussprechen. So Allison Kimmeys Tochter, die ihre Mutter "fett" nannte. Wie diese auf die Aussage ihrer Kleinen reagiert, ist großartig!

von

mutter kind dick
© Photo by Allison Kimmey via Instagram

Allison Kimmey ist Mutter von zwei Kindern, einem Mädchen und einem Jungen. Die zweifache Mutter tut alles, um ihren Kindern ein schönes Leben zu ermöglichen und sie unternimmt viel mit den Kleinen. Allison geht beispielsweise oft und gerne mit ihren Kindern schwimmen. Also sie eines Tages nach Hause gehen wollte, bekam ihre Tochter einen kleinen Wutausbruch und nannte sie "fett". Zuhause angekommen nahm sie sich ihre Tochter zur Seite und führte mit ihr folgendes Gespräch, wie sie Bored Panda berichtete.

"Die Wahrheit ist, ich bin nicht fett. Keiner IST fett. Es ist nicht etwas, was man SEIN kann. Aber ich HABE Fett. Wir ALLE haben Fett. Es schützt unsere Muskeln und Knochen und gibt uns Energie." Und sie ging darauf ein, dass "fett" kein böses Wort ist und wenn Kinder das in der Schule oder im Kindergarten sagen, dann sollten ihre Kinder genau das zu ihnen sagen.

Seither postet Allison viele Fotos von sich im Bikini und schreibt dazu ihre Gedanken zum Thema "Bodyshaming". Außerdem geht sie darauf ein, dass beispielsweise eine dünne Mutter keine bessere Mutter ist, nur weil sie Kleidergröße 36 trägt. Sie motiviert auch Leute dazu, sich selbst zu lieben und zu sich zu stehen, auch wenn man die ein oder anderen Kilos zu viel hat und Cellulite und Dehnungsstreifen zu sehen sind.
Wir finden das toll!