Ressort
Du befindest dich hier:

Boho is back! Oder war der Trend jemals wirklich weg?

Er kommt immer wieder zurück, sobald es wärmer wird: der Boho-Chic. Wir erklären, was den Look so unvergleichlich macht und warum der Style längst ein Klassiker ist.

von

boho, long hair, blonde, flowers, boho chic, boho style
© Michaela Haban / Foxytrash

Für viele ist der Bohemian Chic mehr als nur ein Modetrend. Es ist eine Philosophie, ein Lebensgefühl, das eine vielseitige Ästhetik widerspiegelt, inspiriert von zahlreichen Ländern und Kulturen. Der Look findet seinen Ursprung in der Hippie-Bewegung der 1960er und 1970er Jahre, wurde aber in den 2000ern besonders populär, als sich Schauspielerin Sienna Miller beim Glastonbury-Festival 2004 in verschiedenen Boho-Styles zeigte. Kurze Zeit später überflutete Boho-inspirierte Kleidung die Modemagazine dieser Welt. Es war eine willkommene Abwechslung zum bereits etwas mainstream gewordenen Grunge. Anstatt Secondhand-Shops nach übergroßen, abgetragenen Sweatshirts zu durchforsten, shoppten Bohos lieber in luxuriösen Vintage-Boutiquen oder auf Reisen in kleinen local Stores. Als Weltenbummlerin und Freigeist lebt man den wahren Bohemian-Spirit, der weit über Kleidung hinausgeht. Als moderner Hippie eben.

Der Modetrend ist uns, anders als manch anderes Fashion-Phänomen, jedenfalls erhalten geblieben und wird jeden Sommer neu interpretiert. „Boho ist der Inbegriff von modischem Eskapismus, der uns sofort in eine Sommer- und Urlaubsstimmung versetzt“, sagte einmal Lisa Aiken, Fashion & Buying Director des Online-Luxusmodehändlers Moda Operandi. Dem können wir nur zustimmen.

Key-Elemente sind weit geschnittene Röcke, bestickte Tuniken, Blumenkleider, weiße Lochspitze, Jeansjacken, Fransen, (Cowboy)-Stiefel und Strickcardigans. Besonders beliebt sind heuer laut dem Fashion-Such-Portal Stylight Jacken mit folkloristischen Drucken und Stickereien. Seidenschals und Tücher erleben ebenfalls ein Revival und eignen sich nebenbei perfekt als Haar-Accessoire.

Hier zeigen wir euch ein paar wunderschöne Boho-Looks und auch, wie man sie alltagstauglich stylen kann.

  • Strohhut mit Maxikleid

Die deutsche Grafikdesignerin und Set-Stylistin Dominique Nurtsch lebt in Australien und begeistert uns auf ihrem Instagram-Account regelmäßig mit ihren sommerlichen Looks. Ihr Style ist nicht „zu“ verspielt – wir würden ihn als minimalistischen Boho-Stil bezeichnen. Cool: Maxikleider mit Strohhut und gelayerter Goldschmuck.

  • Bunte Muster

Wir lieben diesen bunten Zweiteiler, den uns die österreichische Influencerin Hannah Hofinger da präsentiert. Und wer sagt, dass man wirklich bis zum Sommer warten muss, um seine liebsten Boho-Looks auszuführen? Wenn das Wetter nicht mitspielt, dann holen wir uns den Hippie-Flair – á la Hannah – eben ins verschneite Mondsee.

  • Urlaubsfeeling

Boho-Girl Farina Opoku von Novalanalove zeigt uns, wie’s geht. Hier ein paar ihrer schönsten Looks. Die Key-Elemente ihrer Outfits: Fransen, Lochspitze, viel weiß kombiniert mit Strohhut, bunten Hobo-Bags und farbenfrohen Tuniken. Bei diesen verträumten Sommer-Looks können wir nur sagen: Einmal ein Flugticket ans Meer, bitte!

  • Rüschen

Harry Styles ist der Beweis, dass ein bodenlanges Hippie-Kleid (hier von Alessandro Michele für Gucci) wirklich an jedem gut aussehen kann. Am besten mit richtig vielen Rüschen! Kein Wunder also, warum wir uns jedes Jahr aufs neue in den Boho-Style verlieben.

  • Weiße Lochspitze

Wir lieeeben dieses Boho-Outfit von Modebloggerin und Influencerin Irina Peicu. Weiße Lochspitze, Cowboyboots und ein supercooles Dior-Seidentuch als Haar-Accessoire (told ya!)

  • Spagetti-Blumenkleider

Die französische Influencerin und Unternehmerin Jeanne Damas beweist: Es kann so einfach sein. Sie kombiniert ein cooles langes Blumenkleid mit Spagetti-Trägern (von ihrer eigenen Brand Rouje) mit einem groben Strickcardigan. Fertig ist der coole Boho-Look.

  • Fransenjacken

Ein Coachella-Look von der österreichischen Influencerin Tatjana Catic. Sie stylt eine Fransenjacke zur Jeanshotpants. Für die ultimativen Sommerfeelings einfach Sonnenbrille und Bikinioberteil dazu.

  • Kreative Hairstyles

Boho-Bloggerin Michaela Haban macht es besonders cool: Sie flechtet einen rosa Seidenschal passend zum chunky rosa Strickpulli in ihre Beachwaves. Ein schöner Hut dazu und fertig ist der auch für wärmere Tage geeignete Look.

  • Mit edgy Touch

Um den Look weniger verspielt aussehen zu lassen und ein bisschen mehr edge reinzubringen, stylt Modebloggerin Stephanie Arant einfach Oversize-Blazer und Sneakers zu ihrem bodenlangen Hippie-Kleid. We like!