Ressort
Du befindest dich hier:

Boreout - Krank durch Unterforderung

Alle reden über Burnout, doch nicht nur die Überforderung kann krank machen. Boreout - also krank durch Unterforderung, Langeweile und fehlende Erfolgserlebnisse - ist leider auch keine Seltenheit.

von

Boreout - Krank durch Unterforderung
© Thinkstock

Was ist Boreout?
Menschen, die im Job unterfordert, gelangweilt und unglücklich sind, können an Boreout erkranken. Und dies ist nicht gerade selten der Fall, denn laut einer Studie behauptet ein Drittel der Berufstätigen unter 35, dass sie sich an ihrem Arbeitsplatz mehr als langweilen.
Diese permanente Unterforderung, Langeweile und der Mangel an Erfolgserlebnissen sind schließlich die Auslöser für Boreout.

Wie erkenne ich Boreout?
Typische Symptome von Boreout sind Antriebslosigkeit, Frustration und eine depressive Stimmung, die sich nicht nur im Job, sondern später auch im Privatleben bemerkbar machen. Doch neben diesen Anzeichen können auch körperliche Symptome auftreten, wie etwa Schlafstörungen, Magenschmerzen, Migräne und Tinnitus.

Ein ziemliches Problem bei dieser Erkrankung ist die Tatsache, dass sie nur wenig in der Gesellschaft akzeptiert wird. Kein Wunder, denn nur wer gestresst, überfordert und an seinen Grenzen steht, wird von den anderen "verstanden". Aus diesem Grund versuchen viele die Krankheit zu verstecken, was letztendlich schlimme Auswirkungen auf Körper und Psyche hat.

Doch eines muss gesagt werden: Faul und arbeitsscheu sind Boreout-Patienten ganz und gar nicht. Ganz im Gegenteil! Sie leiden massiv darunter, mehr leisten zu wollen und zu können, was ihnen allerdings im momentanen Job verwehrt bleibt.