Ressort
Du befindest dich hier:

Pitt: Er gibt Jolie Halt

Nach ihrer Brust-Amputation gibt Brad Pitt seiner Angelina Jolie Halt: "Alles was ich will ist, dass sie ein langes und gesundes Leben führen kann."

Kommentare: 1

Angelina Jolie lehnt sich an die Schulter von Brad Pitt.

Angelina Jolie: Rückhalt kommt von ihrer Familie

© 2012 Getty Images

Aus Angst vor Brustkrebs ließ sich Schauspielerin Angelina Jolie (37) beide Brüste abnehmen. Nachdem sie die Mastektomie in einem Artikel für die New York Times öffentlich gemacht hat, meldet sich auch ihr Verlobter Brad Pitt (49) zu Wort – und zollt seiner Liebsten in einem Interview mit dem britischen Evening Standard den größten Respekt.

"Nachdem ich diese Entscheidung aus erster Hand miterleben durfte, halte ich Angies Entscheidung - genau wie bei vielen anderen Frauen wie ihr - für absolut heldenhaft", so der Film-Star, der mit Jolie sechs Kinder großzieht. "Alles, was ich will, ist, dass Angie ein langes und gesundes Leben mit mir und unseren Kindern führen kann." Er habe tiefsten Respekt vor ihrer Entscheidung und werde ihr jeden erdenklichen Halt bieten.

Jolie: "Meine medizinische Entscheidung"

In dem Beitrag mit dem Titel "My Medical Choice" ("Meine medizinische Entscheidung") schildert die Schauspielerin, wie ihre Mutter ein Jahrzehnt lang gegen den Krebs kämpfte und schließlich mit 56 Jahren starb. Als ihre Ärzte auch bei ihr ein hohes Risiko für Brustkrebs festgestellt hätten, habe sie sich zu dem Eingriff entschieden, schrieb sie. Die Brüste seien nach der Entfernung des gefährdeten Gewebes mit Implantaten wieder aufgebaut worden.

Reaktionen auf Jolies Brust-Amputation

Jolies offener Umgang mit ihrer Entscheidung löste zahlreiche Reaktionen aus. Die 2006 ebenfalls an Brustkrebs erkrankte Sängerin Sheryl Crow (51) nannte Jolie auf Twitter "unendlich mutig. Ladies, bitte lest Angelina Jolies Artikel, besonders, wenn es Brustkrebs in eurer Familie gab.

Auch Kylie Minogue (sie litt ebenfalls unter Brustkrebs) schrieb: "Angelina Jolie – ich danke dir, dass du deine Geschichte mit uns teilst und so Frauen auf der ganzen Welt unterstützt."

Vampire Diaries -Star Nina Dobrev meldete sich via Twitter: "Angelina Jolies Artikel und ihre schwierige Entscheidung haben mich tief berührt. Ihr offener Umgang wird anderen Menschen Kraft geben." US-Schauspielerin Elizabeth Banks bedankte sich ebenfalls öffentlich bei Jolie: "Sie macht damit deutlich, wie wichtig Vorsorgeuntersuchungen für uns Frauen sind – danke dafür!"

Kommentare

Autor

Ich finde Jolies Entscheidung grauenhaft, abstoßend und dumm. Ein Mensch kann sich doch nicht alle Organe wegoperieren lassen aus Angst das später einmal Krebs werden könnte!