Ressort
Du befindest dich hier:

Brad Pitt spricht offen über Marihuana-Konsum

Es gab eine Zeit, in der der Schauspieler nur schwer mit dem Ruhm umgehen konnte. Eine Zeit, in der er besonders viel Cannabis konsumierte, wie er jetzt gesteht.


Brad Pitt spricht offen über Marihuana-Konsum
© 2019 Getty Images

In den 90er-Jahren startete Brad Pitt so richtig durch. Wie jetzt bekannt wurde, kam der Hollywood-Schauspieler aber nicht immer so gut mit dem Ruhm zurecht. In einem Interview mit der "New York Times" gestand er, in dieser Zeit vermehrt zu Cannabis gegriffen zu haben. "Ich verbrachte die meiste Zeit in den 90er-Jahren damit, mich zu verstecken und Pot zu rauchen. Ich habe mich mit der ganzen Aufmerksamkeit viel zu unwohl gefühlt", so der 55-Jährige.

"Habe mich eingesperrt!"

Irgendwann bemerkte er dann doch, dass ihn die Droge mehr dazu verleitete, sich zurückzuziehen als sich mit dem Rummel um seine Person auseinanderzusetzen. "Mir wurde irgendwann bewusst, dass ich mich selbst einsperrte. Jetzt gehe ich hinaus und lebe mein Leben und die Menschen sind in der Regel ziemlich cool", so der Schauspieler. In der Vergangenheit kämpfte Pitt zudem mit seiner Alkoholsucht. Mehr dazu lest ihr hier.