Ressort
Du befindest dich hier:

Brainfood: Mit cleveren Snacks zum Lernerfolg

Beim Lernen erbringt das Gehirn wahre Höchstleistungen – und dafür braucht es jede Menge Energie. Wir haben uns bei der GoStudent Nachhilfe umgehört und verraten, welche Lebensmittel beim Lernen unbedingt auf den Speiseplan gehören.


Brainfood: Mit cleveren Snacks zum Lernerfolg
© iStock

Dieser gesamte Seiteninhalt ist eine entgeltliche Einschaltung.


Mit Koffein und Zucker kann bestenfalls ein kurzzeitiger Konzentrations-Push erreicht werden, bevor das Energielevel wieder in den Keller fällt. Um das Gehirn bei seiner „Schwerstarbeit“ zu unterstützen, sollte man stattdessen auf bestimmte hochwertige Lebensmittel setzen, die das Konzentrationsvermögen und die Leistungsfähigkeit steigern und auch für ausgedehnte Lernmarathons den perfekten Support liefern. Der optimale „Brennstoff“ für die grauen Zellen sind Vitamine, Mineralstoffe und komplexe Kohlenhydrate. Mit diesen gesunden Snacks kommen Schülerinnen und Schüler beim Lernen auf den Geschmack:

Studentenfutter:

Der beliebte Snack trägt seinen Namen nicht umsonst: Die klassische Kombination aus Nüssen und Trockenfrüchten wirkt gegen Stress und steigert die Konzentrationsfähigkeit. Nüsse beinhalten viel Eiweiß, das der Körper zur Herstellung wichtiger Botenstoffe für das Gehirn benötigt, und helfen durch den hohen Gehalt an gesunden Fetten und Vitamin E dabei, das Gedächtnis zu verbessern. Davon profitieren nicht nur Studenten, sondern auch Schülerinnen und Schüler.

Omega-3-Lieferanten:

Lebensmittel mit einem hohem Gehalt an Omega-3-Fettsäuren gelten ebenfalls als effektives Brainfood. Walnüsse, aber auch fetthaltige Fischsorten wie Lachs, Thunfisch und Makrele unterstützen so die Gehirnfunktion.

Obst:

Über frische Früchte freut sich nicht nur der Gaumen, sondern auch das Gehirn. Für jeden Geschmack ist ein Lieblings-Snack dabei: Bananen sind ein hervorragender Energielieferant und gelten als natürliche Stimmungsaufheller. Dunkle Beeren – vor allem Heidelbeeren – steigern dank eines enthaltenen Farbstoffs die Denkfähigkeit und schützen das Gehirn vor schädlichen freien Radikalen. Äpfel stecken ebenfalls voller wertvoller Nährstoffe und landen damit auch ganz oben auf unserer Brainfood-Hitliste.

Grünes Gemüse:

Wer Brokkoli mag, ist beim Lernen klar im Vorteil. Der dunkelgrüne Verwandte des Karfiols beinhaltet viel Vitamin K und ist damit gut für das Erinnerungsvermögen. Mit eisenreichem Spinat stemmt das Gehirn jede schwere Aufgabe – schon Popeye wusste um die Stärke des grünen Blattgemüses Bescheid.

Dunkle Schokolade:

Keine Sorge – wer dem Gehirn etwas Gutes tun möchte, kann Zwischendurch auch zu Süßigkeiten greifen. Dunkle Schokolade ist gut für das Gedächtnis und schützt das Gehirn vor vorzeitiger Alterung. Die enthaltenen Flavonoide fördern die Durchblutung und Produktion der Gehirnzellen und sorgen so für einen schnellen Leistungs-Boost. Beim Kauf gilt: Je höher der Kakaoanteil, desto besser.

Übrigens: Für noch mehr Konzentration beim Lernen sorgen die Nachhilfelehrer und Nachhilfelehrerinnen von GoStudent – mit regelmäßigen Lernpausen, der Anpassung an den Lernrhythmus der Schülerinnen und Schüler sowie einer umfassenden individuellen Betreuung. Alle Infos und die Möglichkeit zur Buchung einer kostenlosen Probestunde findest du auf www.gostudent.org.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .